Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Samstag, 7. November 2009

Kriegsfuß, Kram und Klebe

Ich nähe.
Ich nähe seit ääääh---schon lange.
Die erste Nähmaschine kaufte ich mir vom Konfirmationsgeld anno Zwieback. Wann war das?
1987? Kann sein. Egal!
Also, ich nähe so in etwa seit 1987 und bin Autodidaktin. Das meiste weiß ich aus Zeitschriften, Büchern, vom lieben Schwesterlein, Versuch und Irrtum und dank der neuen Medien aus dem weltweiten web.
ABER:
Reißverschlüsse mögen mich nicht! Ich bin da echt ungeschickt und habe am liebsten für die Kinder genäht, wenn sie noch im Gummizugbuxenalter waren/sind.
Da ich aber auch meine eigene kleine Selbsthilfegruppe bin habe ich mir gestern etwas zur Konfrontationstherapie gekauft:


Ein buntes Sträußchen!
Lasst euch überraschen was daraus wird.

Dann gab es gestern noch einen Geburtstag, von dem ich dachte, dass ich ihn nicht mehr feiern würde...;o)
Naja, Pack schlägt sich, Pack verträgt sich! *gg*


Ach ja und ich bin übrigens nicht nur Hobbytherapeutin sondern auch Hobbychirurgin. Man soll eben nicht um 5 Uhr morgens aufstehen und mit fast geschlossenen Augen kreative Fummelarbeiten machen!

Ich habe dann meine spitze Silhouettenschere bemüht und meinen Daumen befreit. Danach sind immerhin noch diese kleinen Hübschigkeiten entstanden:
(klick aufs Bild, dann wird es größer)



Hat sich ja dann doch gelohnt.

So und jetzt werde ich ein ganz besonderes Jubiläum vorbereiten. Davon später mehr.
Schönes Wochenende da draußen!

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Das Geschenk war schöööön :-)) und von mir aus können wir jetzt beim vertragen bleiben und uns nicht mehr schlagen ;-)

LG die Beschenkte

Zählerchen