Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Mittwoch, 16. Dezember 2009

Von seltsamen Verhältnissen und Verwandten

In unserer Familie gibt es einige lustige Verdrehtheiten. Das liegt an meiner späten Geburt. Bei meiner Ankunft in der Familie waren meine Geschwister bereits erwachsen und verfügten zum Teil schon über eigene Familie.
So kam es, dass ich schon am Tage meiner Geburt eine Tante war und meine Nichte 5 Jahre älter ist als ich. Als Kinder gab das manchmal lustige Begebenheiten mit anderen Kindern, die uns kein Wort glaubten, wenn wir ihnen versicherten in welchem Grad wir verwandt sind.
Das nur nebenbei.
Eben diese Nichte trägt solche *link* Hosen und besitzt seit kurzem einen fahrbaren Laubfrosch, dessen Nummernschild das Datum ihrer Reise in den Big Apple dokumentiert.

Was kann man dieser Person also zum Geburtstag schenken? ;o)))

Da ist der Tante was über den Weg gelaufen:






Und dieser Schlüsselanhänger machte sich dann quasi ganz von allein.
(unter dem weißen Geschmiere befindet sich das gestickte Nummernschild aber aus Datenschutzgründen...Sie verstehen ;o))



Aus dieser Ecke der Verwandtschaft folgt demnächst eventuell ein aufregendes Großprojekt. Dafür bedarf es allerdings noch einer seeehr guten Planung. Aber davon später mehr!

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Schönen guten Morgen,
klasse Geschichte oder soll ich sagen "Tatsachenbericht"?? ;-)
Erinnert ein klein wenig an die Weihnachtsgeschichte...."Und es begab sich zu einer Zeit,...."
Ich überlege schon seit der Geschenkübergabe, an welche Stelle ich die "Weihnachtskugeln" nach Weihnachten hänge. Sie müssen ja richtig vor Herabfallen geschützt werden, aber mit fällt schon was ein. Ich hoffe ja, dass sie am Baum heil bleiben. Das, was mein Göga (also Dein eingeheirateter Neffe) ist, hat die Tendenz, jedes Jahr Weihnachten beim Abschmücken des Baumes (meist sehr kurz nach Weihnachten), ein Kugel zu verdeppern. Sollte das dieses Jahr passieren, werde ich über mögliche Konsequenzen nachdenken müssen....
Schönen Gruß, K.

Zählerchen