Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Mittwoch, 29. September 2010

Aschenputtel, große Schüsseln und bestimmte Worte

Die Worte sind "Mir geht's jetzt nicht so gut" und kommen aus dem Munde der zweitjünsten Tochter. *seufz*
Seit jeher macht sie Infektionen rückwärts durch. Das heißt, sie lässt gemeine Krankheitserreger gar nicht erst ihren Körper passieren, sondern schmeisst sie lieber gleich wieder raus. Deshalb die große Schüssel und eine Rolle Klopapier im Anschlag, dazu gehört ganz unbestritten eine hübsche, glänzende Sondereditions-DVD von ihrer liebsten Prinzessin. Die, die Herr Disney in blau gewandet hat, die liebe, edle, fleißige, bescheidene und natürlich wunderwunderschöne Cinderella. Am Ende bekommt sie immer den wunderwunderschönen und stinkreichen Prinz Charming(!) und ich, ihre Mutter (also die der kleinen Patientin, nicht von Cinderella) hat so einen seltsamen Belag auf den Ohren und sucht ein Feuerzeug um eine DVD mal auf ganz andere Art und Weise zu brennen.
Man kann unschwer erklennen, dass die blaue Cindy nicht zu meinen Disneyfavoriten zählt...Wenn schon Aschenputtel, dann für mich bitte das ...brödel mit den 3 Haselnüssen. Der Prinz dort ist jetzt zwar auch nicht mein Geschmack aber ich muss den ja auch nicht heiraten.
Aber was soll man machen, wenn ein damals 2-jähriges Prinzesschen, krank und mit großen braunen Augen, blass auf dem Sofa liegt und sagt: "Zündirella macht desund!"

*Träller* Das ist das Glüüüüück, trallalalaaaa, das ist das Glüüühüüüück. Jajaja! Danke, danke Walt!

Keine Kommentare:

Zählerchen