Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Montag, 4. Oktober 2010

Wie soll ich es verstehen...

...wenn sich die Zahnärztin meines Vertrauens, bevor sie mit der Behandlung (m)eines maroden Zahnes beginnt, bekreuzigt?

Wenn es nicht so traurig (und schmerzhaft) wäre, hätte ich fast gelacht. Geht nur schlecht mit dem Saugbläser im Mundwinkel.

Außerdem, ließ sie sich heute zu der Äußerung hinreissen, dass sie in ihrem über 30jährigen Berufsleben so einen Fall wie mich noch überhaupt gar nie gesehen hätte.

Ich WILL kein spezialgelagerter Sonderfall sein! *heul*

Mitleid bitte...


PS:
im Übrigen haben wir, die Doktorin und ich, inzwischen eine 16jährige gemeinsame Geschichte. Ich bin also nicht neu. Außerdem schätze ich, dass die liebe Dentistin schon den ein oder anderen Albtraum meinetwegen hatte. Vielleicht sind wir quitt. ;o)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Oje! Da hattest du ja von berichtet! Was ist denn nun mit den Schmerzen? Doch eine Wurzel?

Mitfühlende Grüße!
Annette

NähMa! hat gesagt…

Danke!
Der Zahn ist still und friedlich. Ich hoffe das bleibt so...

Zählerchen