Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Montag, 15. November 2010

Teilsieg!

Vorhin kam der schwarze Ritter auf seinem weißen Pferd (nee, is mehr ein Kastenwagen aber immerhin weiß) und hat zumindest eine "Übergangslösung" für die Spülmaschine gefunden. Er verabschiedete sich mit den Worten:"Frau NähMa!, sie spült jetzt wieder aber wenn sie das mal nicht mehr tut, brauchen Sie mich nicht anrufen." Darauf zuckte er bedauernd die Schultern. Immerhin hat er 15 Cent und einen Apothekentaler unter der Maschine gefunden. Das leg ich jetzt gut weg, als Anzahlung für die neue Maschine-demnächst-irgendwann.

Eine weitere Übergangslösung befindet sich in meinem Mund. *lol*
Heute sagte die Zahnärztin vor der Behandlung:" Frau NähMa!, ich hab Angst!"
Das glaubt mir doch bald keiner mehr. *gg*

Sie hat mir dann ein paar zahnfarbene Füllungen verpasst und mir ein bischen die Fresse poliert;o) Einmal musste sie sich die Brille abwischen, weil ihr das Kühlwasser vom Bohrer dagegen geklatscht ist.
Fortsetzung Montag...

Und der eigentliche Sinn und Zweck dieses blogs war ja ursprünglich mal das Genähe usw. Kommt ein bischen kurz aber ich arbeite schwer. Am Wochenende hab ich ein Märktchen...
Bilder folgen demnächst.

Kommentare:

Annette hat gesagt…

Wow, so schöne Sachen!

Gibt es zu der Raupe auch irgendwo eine Anleitung? Die finde ich richtig, richtig toll!

NähMa! hat gesagt…

Danke! ;o)
Nee, die haben wir selbst ersponnen
und frei Schnauze gemacht, aus kleinen Ballons, die dann mit Malerkrepp zusammengeklebt und dann Stück für Stück das Tranparentpapier dran. War ne ganz schöne Fummelei aber hat sich gelohnt. Jetzt hab ich noch gut abgehangen den original Nimmersatt-Stoff rumliegen und will davon noch Kuschelkissen nähen.
Ich hoffe das schaffe ich, bevor die Jüngste das Buch selbst lesen kann. ;o)

Zählerchen