Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Donnerstag, 30. September 2010

KinderKinder!

*grrrrr*
Da kommen meine Söhne heute nach Hause und ich darf mir folgendes anhören:

Sohn2:"Kriegen wir heute Besuch oder warum ist es hier so sauber?"

Sohn1:"Ja, wollte ich auch schon fragen......hab mich aber nicht getraut."

Mutter:"???grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr!!!"


Ich habe lediglich heute morgen ein 2welpengroßes Knäuel schwarzer Riesenschnauzerhaare von den hellen Fliesen geklaubt. Im übrigen mache ich das momentan täglich, da der Hund wohl beschlossen hat sein Fell zu wechseln.
Schwarzer Hund und helle Fliesen hat den Vorteil, dass man nach dem saugen sieht, was man getan hat.

Eine Mutter neulich vor der Schule hat allen ernstes erzählt, dass sie mit einem Büschel Hundehaare in den Fliesenmarkt gepilgert ist um die neuen Bodenfliesen anzupassen, damit man nicht jedes Haar sofort sieht! *lol*

Der nächste Hund wird ein Nackthund sein! Ich kann ihm ja dann einen Pulli stricken...aus den Haaren die ich jetzt jeden Tag zusammenklaube....ach lassen wir das.


Anderes Thema:

Mein Zweitgeborener hatte heute einen prima Einfall um sein Taschengeld aufzubessern:

Beim Wechseln der Busfahrkarte von September auf Oktober hielt er mir die Septemberkarte vor die Nase und sagte:"Die verkauf ich bei ebay----an einen Zeitreisenden!"
*gg*

Mittwoch, 29. September 2010

Aschenputtel, große Schüsseln und bestimmte Worte

Die Worte sind "Mir geht's jetzt nicht so gut" und kommen aus dem Munde der zweitjünsten Tochter. *seufz*
Seit jeher macht sie Infektionen rückwärts durch. Das heißt, sie lässt gemeine Krankheitserreger gar nicht erst ihren Körper passieren, sondern schmeisst sie lieber gleich wieder raus. Deshalb die große Schüssel und eine Rolle Klopapier im Anschlag, dazu gehört ganz unbestritten eine hübsche, glänzende Sondereditions-DVD von ihrer liebsten Prinzessin. Die, die Herr Disney in blau gewandet hat, die liebe, edle, fleißige, bescheidene und natürlich wunderwunderschöne Cinderella. Am Ende bekommt sie immer den wunderwunderschönen und stinkreichen Prinz Charming(!) und ich, ihre Mutter (also die der kleinen Patientin, nicht von Cinderella) hat so einen seltsamen Belag auf den Ohren und sucht ein Feuerzeug um eine DVD mal auf ganz andere Art und Weise zu brennen.
Man kann unschwer erklennen, dass die blaue Cindy nicht zu meinen Disneyfavoriten zählt...Wenn schon Aschenputtel, dann für mich bitte das ...brödel mit den 3 Haselnüssen. Der Prinz dort ist jetzt zwar auch nicht mein Geschmack aber ich muss den ja auch nicht heiraten.
Aber was soll man machen, wenn ein damals 2-jähriges Prinzesschen, krank und mit großen braunen Augen, blass auf dem Sofa liegt und sagt: "Zündirella macht desund!"

*Träller* Das ist das Glüüüüück, trallalalaaaa, das ist das Glüüühüüüück. Jajaja! Danke, danke Walt!

Dienstag, 28. September 2010

Mmmmmh

Urlaub in der Bretagne
Dolmen, Granitküste, Meer, Gezeiten, Gallierdörfer und und und
immer wieder gerne

diesmal hab ich außer ein paar Steinchen noch ein anderes Mitbringsel gesammelt. In einem französischen Baumarkt(!) hab ich mein aktuell liebstes Küchenutensil ergattert:



Nach ein bischen Üben hab ich jetzt das richtige Rezept ermischt, und den richtigen "Dreh" beim Verteilen raus.

Crepes sind unsere neuen Waffeln. *gg*

Und die Familie meint: "Schmeckt wie gekauft"

Was ich auch an dieser Stelle als Kompliment auffassen möchte. ;o)

Wir hatten schon einen Crepe-Macher aus dem Discounter und eine Crepe-Pfanne aber dieses Teil schlägt sie alle um Längen!

Samstag, 25. September 2010

Sehr geehrte(r)

Herr oder Frau Anonym, der/die gerne mit meiner website links tauschen möchte.
Ich kann natürlich nur für mich und nicht für meine website sprechen aber:

NEIN DANKE! Wenn ich auf Ihre Kommentare nicht antworte und diese dann auch lösche dürfen sie das so verstehen, dass ich KEIN INTERESSE habe.
Danke!

Donnerstag, 23. September 2010

Mein Leben ist eine

Baustelle!
Und die Terrasse auch...

Sommerpause beendet.

Ein paar Entscheidungen getroffen, ein paar Änderungen geplant und zum Teil schon vollzogen, beruflich immernoch in der Warteschleife, kreativ frustriert, wenig motiviert und vom Überangebot genervt-das bin ich im Moment.
Zwischendurch sieht man mich aber schonmal wieder richtung Kemena(h)te schleichen. Es gibt Hoffnung. (harhar)

Kryptisch? Egal!

Bald wieder mehr.

Zählerchen