Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Mittwoch, 18. Mai 2011

Baby in Lichtgeschwindigkeit

Es ist ja nicht so, dass ich das nicht schonmal erlebt hätte, ich meine, meine eigenen Kinder sind ja auch mal gewachsen, bzw. tun sie es noch ABER das erste Jahr im Leben ist echt der Wahnsinn!
Durch Urlaub und Krankenschein habe ich das Tagesbaby jetzt 4 Wochen nicht gesehen und beim Überlegen gestern und Bude babysicher machen, fiel mir ein, dass es sich nunmehr in der schönsten Fremdelphase befinden müsste. Nunja, ich hab mich dann mental vorbereitet *gg* und war gespannt.
Zuletzt der Mutter übergeben habe ich ein langsam vor sich hin robbendes, sabberndes Baby, heute morgen überbracht wurde mir (immernoch auf Mini getarnt in der Babyautositzschale) ein krabbelndes, sich an allem hochziehendes und sehr schnelles Kleinstkind! Im Augenblick hat es sich in die Lego-Duplo-Kiste versenkt, weshalb ich die Minuten kurz nutze um diese Zeilen zu schreiben.
Mein eigenes kleinstes Kind, dass im Sommer dann auch (endlich) in einer Anstalt, äh, im Kindergarten untergebracht sein wird, türmt schon den ganzen Morgen vor dem krabbelnden, aufdringlichen Zwerg und meldet mir im Minutentakt in welche Richtung es sich bewegt und was es abzulecken droht.
Sehr lustig hier grade.
Immerhin habe ich jetzt den Babyknast Laufstall aufgebaut um das Kindlein ab und zu mal zu sichern. Mannmannmann, ich werde doch noch schlank. *gg*
Aber fremdeln tut es immerhin nicht! ;o)

Kommentare:

meine traumwelt hat gesagt…

hihi, da kommt ja richtig leben in dein haus ;-)aber es ist doch schön dieses alter! und wie wunderbar das es noch nicht fremdelt und sofort bei dir bleiben wollte :o)
viel spaß, kirsten

Maufeline hat gesagt…

Super- da braucht man keine Babyüberwachungsanlage, man hat ja Kinder :-)

Zählerchen