Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Donnerstag, 12. Mai 2011

Mannmannmann!

Neulich im Discounter:

Mitarbeiterin zur Kundin, die ein Frage zu einem bestimmten Produkt hatte:
"Gehn se mal nach meine Kollegin, die is bei ihre Ware da hinten."

Ok, wir sind hier im Ruhrpott aber das ist doch schon kein Dialekt mehr, oder?

Kommentare:

josali hat gesagt…

*muahahaha* Erinnert mich an die Oma einer Schulfreundin :oD.
O-Ton: "Komm doch mal bei die Omi. Du biss doch die Omi sein' lieben Schatz!"
Jaja, manchmal kräuseln sich einem die Zehnägel ;0).
LG und "schön' Tach noch!" ;o)
Tanja

NähMa! hat gesagt…

Jo, auch schön! ;o)
Oder unser Familien-running-gag:

Mach ma bei dat mäh ei!

Übersetzung für Nicht-Pottler:
(streichel mal das Schaf)

Maufeline hat gesagt…

Hahaha, wie toll! :D
Auch Euer Familien-Runnig-Gag, genial! :-) (und ich habs sogar ohne Übersetzung verstanden *gg*)
Hier bei uns sagt man ja "Komm 'ma bei misch bei", also "Komm mal zu mir" da könnte ich mich auch immer beömmel(e)n ;-)

Anonym hat gesagt…

Jaja, solche Sachen könnte ich auch jeden Tag nach der Arbeit beisteuern.
Neulich: Ich happ´ma ´ne Frage an Ihnen.....bääähhhhh.....sooo gruselig.
Aber so ganz eigentlich heißt datt mit´n Schaf ja so:
Mach die Mäh ma´ei. (Wenn wir schon mal so kleinlich sind)

Aber aus genau solchen Gründen gehen wir doch auch gerne einkaufen, oder nicht???

Bis denne dann, die Nichte, deren Sohn an seinem Geburtstag vergessen wurde.......

Maufeline hat gesagt…

Hahaha, hetzt habe ich doch tatsächlich gelesen "Mach die NähMa Ei" *gg*
(hattse auch verdient, muss man mal die arme Schulter Eizen!)

Zählerchen