Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Donnerstag, 3. November 2011

Puuuoaaah!

Heute musste ich, zwecks Kinderauslagerung, das Prinzesschen zur Freundin fahren.
Das kommt vor.
Allerdings zögere ich bei grade dieser Freundin immer etwas, nicht etwa, weil ich sie nicht leiden könnte oder den Umgang mit ihr für mein Töchterchen nicht vorteilhaft fände, neinnein, das ist ein ganz liebes, kleines Mädchen.
ABER, um zu ihr zu gelangen, muss man durch den Hausflur eines Mehrfamilienhauses.
UND DIE WASCHEN DA ALLE MIT WEICHSPÜLER!!! Übelste Sorte!
Man könnte meinen, wenn man das Haus betritt und sich vorsichtig traut einzuatmen, dass die Bewohner des Hauses das Zeug trinken, damit putzen und täglich die Tapete damit abwaschen. Boah!
Ich bin jetzt seit 3 Stunden wieder zu Hause und hab immernoch rosa Blümchen auf der Nasenschleimhaut! Da konnte noch nichtmal die deftige Texaspfanne, deren Duft durch unser Haus zog, was gegen ausrichten.
Ich glaub ich zieh mir mal Kaffepulver durch die Nase oder sowas...

Kommentare:

Muddi hat gesagt…

Gut, dass Du mich nicht sehen kannst, ich beiß grad vor Lachen in die Tischplatte. Entschuldige, aber zum Lesen ist es echt wahnsinnig witzig. ;o)

Liebe Grüße,
Sarah

josali hat gesagt…

Oh ja, wenn man einen Geschmack auf der Zunge hat, als hätte man Oma's Tosca auf ex geleert!
LG
Tanja

Mafdet hat gesagt…

...rosa Blümchen auf der Nasenschleimhaut!

Was für ein schönes Bild. *kichert*
Aber verstehen kann ich dich sehr gut. Egal welche Marke, vom Geruch jeglichen Weichspülers wird mir übel. Ich hätte wahrscheinlich gar keine Chance, durch diesen Hausflur zu gehen, ohne dass mir ein großes Ungemach widerfährt.

Und jetzt sitz' ich hier und habe das Bild im Kopf, wie die rosa Blümchen in der Nase wachsen und gedeihen, hihi.

http://my.opera.com/theMaff/blog/2011/11/04/rosa-bl

Zählerchen