Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Donnerstag, 8. Dezember 2011

Schneeflocken und Badewasser

Gestern hab ich diese tolle Papierschneeflockenanleitung  gefunden und war ganz bezuckert.
Und obwohl ich ne Menge anderer Dinge zu tun hatte, musste ich mal schnell so ein Ding basteln.
Ich war schwer überrascht wie einfach und schnell das geht und wie effektvoll das Ergebnis ist.

Schwierig zu fotografieren. Aber beim Anleitungslink kann man es gut sehen.

Mir fiel dann ein, dass ich jahrelang immer aus Papier Schneeflocken geschnitten hatte, das seit ein paar Wintern aber schwer vernachlässigt hatte.
Hier seht ihr mal meine Mini-Anleitung für kleine Schneeflöckchen.
Ebenfalls schwierig zu knipsen, jedenfalls für mich.


 Ein kleiner Kreis aus Papier

Mittig falten

Dann dritteln und übereinander falten


Ein kleines Ornamentchen schneiden, das Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Schneeflocke

Schneeflockenhaufen

Knipsversuche

Ich befestige die Flöckchen mit Tapetenkleister.


Und das war im 8. Päckchen von der lieben Maufeline.
Selbstgemachtes Badesalz (hat die Packung gut eingeölt ;o)), ein Pralinchen, eine Erstklässler-acht(?).
Mal sehen wann ich meinen Luxuskörper mal wieder in die Wanne wuchten kann, dann gibt's den Erlebnisbericht mit Produkttest.
Danke dir.

Kommentare:

Maufeline hat gesagt…

Oh nein, und ich habe doch extra alle Päckchen wieder aufgemacht, neu eingetütet, neues Papier drumherum... damit GENAU DAS nicht mehr passiert. Hmpf.
(bei der ersten Fuhre habe ich nämlich schlauerweise über die versiegelten inneren Plastiktütchen genäht. Intelligent, was? :-) )
Deswegen dachte ich, es wäre jetzt gut. Naja. Das Badesalz sollte trotzdem funktionieren ;-)
Und ich hoffe, es hat nicht die anderen Adventskalenderpäckchen versaut....

NähMa! hat gesagt…

Hat es nicht, keine Sorge! Ich nehm das Papier dann gleich mit in die Wanne, damit sich auch alles ordnungsgemäß verteilen kann. ;o)
Das riecht echt lecker, guter Stoff, was? *gg*

Maufeline hat gesagt…

*gg* Ja, äh, genau so war das geplant- mit Papier, denn Papier ist gut für die Haut. Man kennt ja schließlich den Ausdruck "Papierhaut"... Ääääh. Ja. Genau :-)
(jetzt halte ich besser meine Klappe, denn besser wirds grad net ;-) )

Und ja, es ist eine Erstklässleracht :-)

Streuterklamotte hat gesagt…

Ich finde diese Papierschneeflocken auch nur GENIAL - und so GENIAL EINFACH und SCHNELL gemacht!!
Ein tolle Deko!
Und viel Spaß bzw. Entspannung beim Baden... egal, ob nun mit oder ohne Papier... *grins*
Ganz liebe Grüße,
Sabine

Annette hat gesagt…

Die große Flocke mach ich auch jedes Jahr wieder, selbst Kinder bekommen das gut hin.
Ich finde auch, sehr effektvoll und doch einfach.
Aber auch deine kleinen Flöckchen sind sehr niedlich.

LG Annette

Maufeline hat gesagt…

Oh- ich sehe JETZT erst dass Du die Schneeflocken mit Tapetenkleister befestigst, diese Zeile hatte ich nicht gesehen vorher- DAS ist ja mal ne super Idee!! Ich kleb die immer mit Tesa an, aber das sieht halt doof aus...

Zählerchen