Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Mittwoch, 14. Dezember 2011

Weiberkonserve

Hi folks!

Heute habe ich die weibliche E-Jugend des Töchterleins Handballverein zum alljährlichen Weihnachtsfeiern gefahren.
Diesmal ging es zum Bowling.
Ich hatte also 6 Mädels an Bord, zwischen 8 und 11 Jahre alt.
Die Hinfahrt wurde von Kichern und Flüstern begleitet, man kennt das ja.

Als ich sie dann später abholte, war es bereits dunkel, es regnete und ich hatte das jüngste Kind dabei, die ihre Sitznachbarin hervorragend unterhalten hat. ("Meine Haare sind blond, oder ein bisschen braun, deine sind ja schwarz. Im Kindergarten hat sich Linda auf meinen Rücken gesetzt, da konnte ich nicht atmen, aber jetzt mag ich sie wieder. Bald kommt das Christkind, wir haben schon Kekse gebacken und unser Hund ist schwarz......"undsoweiterundsoweiterundsoweiter)

Ich hab dann das Radio angemacht und kurz etwas gezuckt, weil prompt Rolf Zuckowski (ja, ich mag die Weihnachts-CDs von ihm, werft ruhig steinharte Kekse nach mir) mit seinen Freunden von der Stillen Nacht sang. Und ich hab halt gedacht so fast erwachsene 10-jährige würden das jetzt voll uncool finden und laut nach krasser Mucke rufen.

Ich hatte schon den Finger am Knöpfchen um etwas anderes anzumachen, da geschah etwas, mit dem ich nicht gerechnet hatte:

Mein ganzer Familienkutschenbus war erfüllt von zarten Kinderstimmen, die ALLE beseelt mitsangen!

DAS war vielleicht schön! *gg*

Da war mir so richtig adventig im Bauch.

Es gab dann natürlich auch noch die "Weihnachtsbäckerei" und "Oh, Tannebaum", "Oh, du Fröhliche-he" und "Gloria in exelsis deo" (mein Favorit).

Hach, da hab ich dann zu Hause glatt noch ne Lage Zimtsterne gebacken. :o)


Kommentare:

meine traumwelt hat gesagt…

soo schön!!! ja weihnachtszeit verzaubert sogar die 10jährigen mädchen ;-)
lg, kirsten

Maufeline hat gesagt…

Super =)
Ich glaube mit 10 mag man ja schon cool sein, aber für Weihnachten wollen die 10jährigen, die ich so kenne, gerne noch Kind sein.
Und ich mag übrigens auch Rolf Zuckowski. Und auch die Weihnachtsbäckerei. Auch, wenn die den Superpapa nervt! ;-)

(Ubrigens hatte ich einmal ein Deodorant, auf das ich einen Aufkleber geklebt habe. Auf diesen Aufkleber habe ich "Gloria in excelsis" geschrieben. Und mich über die verwunderten Gesichter meiner Mitmenschen amüsiert ;-) )

Muddi hat gesagt…

Ein wunderschönes Weihnachts(wunder)erlebnis hattest Du da. :o)

Liebe Grüße,
Sarah

bomkamp hat gesagt…

Och, das ist ja schön! Und an Rolf und Detlef kam ich bis letztes Jahr auch nicht vorbei, sie gehören einfach zur Adventszeit dazu, aber jetzt habe ich Robert gefunden und jetzt läuft er hier hoch und runter...
LG

Anonym hat gesagt…

Hat nix bis wenig mit Alter zu tun, denn meine eigene Erfahrung ist auch: mitunter je 'revoluzionaerer' desto trotzdem 'traditional' (in irgendeiner Ecke des Herzens; Weihnachten mag 'Eine' davon sein) und je 'traditioneller'/biederer, desto ignoranter/kuehler und abgestumpfter gegen die Umgebung kann einen so Jemand urploetzlich komplett verwirren mit einer total unerwarteten Reaktion.
Glueckspilz: die jungen Damen waren 'positiv flexibel'.

Liebe Gruesse und schoene Weihnachten und 'GNJ',
Gerlinde

Zählerchen