Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Mittwoch, 30. März 2011

Tagesmutterfolgen

Höhö!
Die ersten Blüten sprießen. Nicht nur die in der Natur, sondern auch die vom Dorfklatsch.
Ich bin jetzt hier nicht unbedingt ein Dorfpromi aber duch die Kinder kennt mal halt jemanden, der jemanden kennt usw.
Ich war bisher 2 mal mit dem Tagesbaby im Kinderwagen im Dorf und dabei hab ich auch Bekannte getroffen. Logo.
Manche fragen ganz offen ob wir nochmal Nachwuchs bekommen haben, die sind mir eigentlich am liebsten, denn ich kann sofort reagieren und die Sachlage erklären.
Gestern aber erzählte die Klassenlehrerin(!) von Kind Nr.3, dass sie schon 2 mal gefragt wurde ob die NähMas nochmal Nachwuchs bekommen haben. ;o)
Nicht, dass das jetzt Schmach und Schande über mich und meine Nachkommen werfen würde, ich würde auch mit stolzgeschwellter Mutterbrust mit Kind Nummer 5, 6 oder 7 durch die Lande laufen, aber schon lustig irgendwie, das fremde Leute sich den Kopf zerbrechen. Ebenderselbe wurde auch hin und wieder geschüttelt, als wir ganz frisch mit unserer Nummer 4 unterwegs waren. An der Schule wurde ich damals gefragt:"Das is abba nich deins, odda?" *entsetzter Blick*
Lustig dabei, dass es oft Einkind-Eltern sind, die sich Sorgen machen ob das auch alles richtig ist. (Nichte K., nicht angesprochen fühlen *gg*)

Viel lieber wäre mir, der Dorfklatsch würde mal hübsch für mich Werbung machen. Ich könnte mir ja aufs Shirt sticken: "Tagesmutter hat noch Plätze frei"
oder sowas. ;o)

P.S:

Ich hab grad google bemüht, weil "stolzgeschwellte Brust" so ausgeschrieben komisch aussah. Was kommt ganz oben als Suchergebnis?
"hochwertige BrustOP, Formschöne Brüste ganz nach Wunsch!" Harharhar!

Montag, 28. März 2011

Was vom Feste übrig blieb...

Gestern haben wir Doppelgeburtstag gefeiert.
Das jüngste Töchterlein ist nun 3!
Ja, und mein blog schon 4!
Wir haben aber nur die Tochter gefeiert. ;o)
Kann man noch erkennen, was das war? *gg*

Lange hat sich niemand an die Tischdeko getraut aber irgendwann sind dann alle Hemmungen gefallen. Höhö!
Schön war's und das Geburtstagskind lag abends seelig in der Koje, zufrieden mit sich und dem Leben und flüsterte: "Ich bin das Geburtstagskind!"

Freitag, 25. März 2011

Zartbitterschokolade

Ich fühle mich geehrt, danke für die Angebote aber nein danke. Ich möchte keine Schoko für Japan.
Krytisch? Nicht wirklich.
Ein Schokohersteller bläst zur großen Spendenaktion im Bloggerland. Jeder kann 10 Leuten einen Schokogutschein schenken und jeder von denen dann wieder 10 Leuten usw. und dann spendet der Schokoherrsteller einem guten Zweck für die Japanhilfe.
Das mag alles ganz löblich sein und ich wünsche allen viel Spaß, ich mach aber nicht mit.
Ich finde Schneeballsystheme, auch wenn sie für den guten Zweck sind nicht unterstützenswert. (Mit der Betonung auf ICH FINDE, das kann jeder andere händeln, wie er will)
Außerdem finde ich, könnte so ein Herrsteller auch einfach heimlich, still und leise für einen guten Zweck spenden ohne dabei noch ganz nebenbei eine Werbekampagne zu starten.
Ich finde super, wenn man sich gegenseitig unterstützt, aufmerksam macht oder auch für einen Verein Werbung macht, der gute Dinge tut.
Das Gute an sich kann dann aber auch im Stillen stattfinden.
Finde ich. Die Aktion geht mir persönlich etwas zartbitter im Hals runter.

Dienstag, 22. März 2011

Folgen des Frühlings oder Brumhilde unterwegs

Maaann! Jetzt kommen sie wieder aus ihren Löchern, die, die den ganzen Winter lang schön in ihrer warmen Butze geblieben sind und nach Sonnenuntergang schonmal gar nicht mehr unterwegs waren. Aber sie sind wieder da und bevölkern alle Spazierwege und freie Flächen um Flaschen kaputt zu schmeissen, sich mit Steinen zu bewerfen oder irgendetwas anderes kaputt zu machen, anzusprayen oder vollzurotzen.
Untermalt wird das ganze von Bummbumm-Mucke und Ey-Alder-Geschrei. Schön! Also alles beim Alten, es wird Frühling.

Auch unterwegs sind wieder die lieben gesprächsbedürftigen Der-tut-nix-Leute, die alle Hunde der Gegend mit Vor- und Nachnamen kennen und neue Freunde suchen.
Neenee aber nicht mit mir.
Ich bin vermutlich einfach nicht die typische Hundebesitzerin. Ich geh einfach nur mit dem Hund raus. Ganz ohne Leckerchen, Schleppleine, Trainingsgeschirr, Pfeife und auch ohne Kontaktfreude.
Ich meine, bloß weil man zufällig jemanden trifft, der auch einen Hund besitzt und sich das aber dann auch als einzige Gemeinsamkeit herausstellt, braucht man ja noch keine gemeinsame Zukunft planen oder?

So, ich geh dann mal meine Motivation suchen. Bis denne

Sonntag, 20. März 2011

Potzblitz!

955 Klicks gestern! Wahnsinn!
Bin ich jetzt berühmt? *gg*

Und alles dem Tässchen zu verdanken!

So, heute dürft ihr mir alle die Daumen drücken, denn heute ist Frühlingsmarkt im örtlichen Stadtsaal und ich biete meine Ware feil. ;o)
Wünscht mir Glück und viele kauffreudige Kunden.

Freitag, 18. März 2011

Das Wandertässchen bei der NähMa!

Huch, was für ein Fest! Ein großes Päckchen erreichte mich in dieser Woche. Frau...Mutti *link* lädt zum Kaffeeklatsch und seit geraumer Weile reist eine Tasse gewaltigen Ausmaßes durch die Lande um diverse Mitmenschen zu erfreuen.
In dieser Woche gab es hier bei mir nicht so viel Spannendes zu erleben aber als Entschädigung hab ich die Tasse dann wenigstens abwechslungsreich befüllt.


So kam sie hier an:

Ääätsch, sie passt unter mein famoses Maschinchen. Zuerst gab es schnöden Kaffee.


Später dann eine schmackhafte Hühnersuppe:


Pause in der Kemena(h)te, das Tässchen vor meiner Stoffmarktausbeute, gefüllt mit Kirschenquark (das Teil fasst ein Pfund!!! Quark plus Kirschen).


Endlich hab ich geschafft das störrische hübsche Bildchen einzurichten, die Tasse gefüllt mit Amarenakirschendingenstee:



Lecker! Mittagschmaus Obstsalat:

Und zum guten Schluss ein kleiner Frühlingsgruß

Danke, dass ich mitmachen durfte. Nach dem nächsten Spülgang kümmere ich mich dann um die sichere Weiterreise des Pokals. ;o)

Dienstag, 15. März 2011

Nennt mich Dobby

Kennt ihr diese Tage? Grrrrrmmmpf!
Ja, ich bin der Hauself!

Mag mir jemand einen Socken schenken? Oder zwei?

Mittwoch, 9. März 2011

Neusprech?

Waaah!
Wann und WARUM hat sich das eigentlich etabliert?

Heute morgen im wartenden Frauengrüppchen 4 mal in 5 Minuten gehört:


"Das geht ja GAAAR nicht!"

Woher kommt das?
Wer hat's erfunden und warum sprechen plötzlich 90% der Bevölkerung diesen Satz in dieser seltsamen Betonung?

Geht ja gaaaa nich!

Montag, 7. März 2011

??

Wie nennt man eigentlich Leute, die am Geburtstagstisch die Luftschlangen wieder aufrollen? ;o)

Freitag, 4. März 2011

Ich bin nur der Kutscher

Heute morgen durfte ich das "Weisse Burgfrollein des Nordens" und "Prinzessin Zicki die Erste" zum Ball chauffieren.
7-Jährige sind schon eine Nummer für sich.
Prinzessin Zicki ist die momentan beste Freundin des weissen Burgfrolleins und diese Woche haben wir sie immer mit zur Schule genommen, weil der Hofstaat der Prinzessin eine neue Residenz bezieht.
Das Burgfrollein wartete also huldvoll im Auto in der Kutsche, während ich den roten Teppich für Zicki ausrollte.
Als ich ihr Gemach betrat hatte sie wahrhaftig schon ihre Unterwäsche an und war grade in einen Ringkampf mit der Prinzessinnenmutter verwickelt, weil diese nicht die richtige Strumpfhose gereicht hatte. Höhö!
Weia! Bis wir dann los konnten hat's noch gedauert und dem Burgfrollein fiel dann noch ein, dass ihr Zauberstab zu Hause liegen geblieben war. Menno!
Wir, also Burgfrollein und ich hatten morgens auch schon einen ähnlichen K(r)ampf, weil der spitze Frolleinhut nicht so richtig passte und das natürlich meine Schuld war, ich hab dann sogar noch silberfarbene Bindebänder drangenäht, aber das war alles nicht richtig. Schluchzend hat sie sich dann zwischen der ganzen Feenschminke die Augen getupft. (Sah sehr vornehm aus)
Naja, ich hoffe sie feiern schön.
Ich liebe Karneval. Gulp. Muss nur noch ein bischen Konfetti lochern, dann kanns los gehen. Ich glaube dieses Jahr nehme ich sogar mal buntes Papier. Oder ist das zu kess?

PS:
Das ach so hochwohlgeborene, vornehme Feenfrollein hat übrigens klammheimlich das Furzkissen des großen Bruders in ihrem Fledermausärmel verschwinden lassen. *lol*

Dienstag, 1. März 2011

Mein Hörbonbon des Tages!

Grade im Radio gehört. In der Nachbarstadt ist eine Diskussion über Kriminalität in bestimmten Stadtteilen grad großes Thema, dabei geht es auch um den Strassenstrich.

Im Interwiew sagt ein wichtiger Mann:
"Die Schließung des Strassenstrichs ist kein Thema für Schnellschüsse!"


Muhuhuhahahaha!
Wie, in drei Teufels Namen soll ich die Bilder je wieder aus meinem Kopf bekommen.
*rofl*

Zählerchen