Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Samstag, 28. April 2012

Hau tu mäik ä Knopf

Überziehbare Knopfrohlinge-mit Anleitung und Werkzeug.

Ähäm!
Jau!
Weil mein Gatte sich mit Metall auskennt, hab ich ihn dazu verdonnert darum gebeten mir beim Herstellen der Edelknöpfchen zur Seite zu stehen.
Hat er gemacht.
Wie gut es einer Ehe tut, wenn man ab und zu mal gemeinsam flucht. :o)

Naja, wir haben es geschafft.
Beim letzten Knopf hat er aber mit seinen zarten Handwerkerhänden (und einem Hammer) das "Werkzeug", dass sich aus etwas Gummi mit ein bisschen Plastik zusammensetzt, geschrottet.
Egal, die Knöpfe sind jetzt am Kleid und ich denke nur ein kleines bisschen daran, gleich beim Stoffmarkt noch ein paar weisse Knöpfe zu erstehen...

Ich lasse Bilder sprechen:






Meine Knopflöcher! Mann war das spannend! Und das Aufschneiden erst.

Knopfleiste, sieht so ein bisschen krumm und pucklig aus.

Hier am Kind, nicht gebügelt, passt! Sieht immernoch krumm und pucklig aus, aber passt.
Jetzt noch Saum und Gürtel.


Kommentare:

Maufeline hat gesagt…

Das Kind ist noch nicht gebügelt? Ist glaub ich auch besser so ;-)
Wow, aber das Kleidchen nimmt Form an,ich bin so gespannt auf das Ergebnis! Ich finde es ist jetzt nicht so dramatisch mit der Knopfleiste, mir wärs jetzt nicht so wirklich aufgefallen, wenn Du es nicht geschrieben hättest. Außerdem wirkt es sicher noch ganz anders wenn es gebügelt ist (das kleid, nicht das Kind). UUUUUND wenn es Dich dann immer noch stört, dann gibts immer noch das Jäckchen!( Wie weit ist das eigentlich? Nein, ich bin gar nicht neugierig ;-) )
grüßlis
Katha

Rosine hat gesagt…

Also das, was man sehen kann,sieht schon total schön aus!

LG Rosine ♥

Maufeline hat gesagt…

P.s.: Deine Überschrift hat mich erst sehr stutzen lassen- ich dachte : Mööönsch, spricht die auch finnisch?!? ;-)

Kirschbluete hat gesagt…

Das sieht SUPER aus! Ehrlich. Dass die Knopfleiste nicht so 100% aussieht, wäre mir nicht aufgefallen.
Denn mal weiter so =o)

Zählerchen