Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Freitag, 25. Mai 2012

Auch Zauberschüler brauchen Unterstützung

Jaja, meine, (äh, ich meine die vom Sohn) noch nicht halbwüchsigen Böhnchenschüler machen sich. Sie brauchen schon Stangen.

Ich habe sie jetzt mal in die Sonne getragen und ihnen ihren Bestimmungsort gezeigt.
Bald bekommen sie frische Erde und einen ganzen großen Kasten nur für sich allein.

25. Mai

Neuer Platz


Ich traue mich noch nicht sie einzupflanzen, weil in der nächsten Woche viele Bauarbeitermänner viel Zeug über die Terrasse tragen werden und die sind da nicht so zimperlich mit so ein paar kleinen Pflänzchen. Deshalb ist mir diese mobile Pflanzvariante noch lieber.
Ich glaube das macht nicht so einen guten Eindruck, wenn ich zeternd da rumrenne und meine Bohnen verteidige, während die Herren ihre Arbeit verrichten, oder?

Das wäre ja mal ne Show, ich würde mir die Haare aufdrehen, im Morgenrock rumspringen und Handwerker beschimpfen....hat was, der Gedanke. :o)

Euch allen ein schönes Pfingstwochenende!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Tachchen, Verwandte!
Genauso wie Du es im vorletzten Absatz beschreibst, hatte ich es mir beim Lesen auch vorgestellt!!! Nur bei mir schwingst Du noch das beliebte Nudelholz...;-))

Heeeerrrrlich, wenn ich so an Dich und Lockenwickler im Walle-Walle-Haar denke.......

Euch auch ein pfrohes Pfingsten.

Nichte K.

NähMa! hat gesagt…

Stimmt, Nudelholz *notier*
Ich hab allerdings grad schon hulkmäßig auf das sche... Gerüst eingedroschen, weil ich mir dermaßen den Schädel dran eingerannt habe, dass ich fast Sternchen sehe.
Menno ey!

Zählerchen