Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Freitag, 18. Mai 2012

Ich möchte es mal so formulieren:

Wenn ein Tag damit beginnt, dass man diese Utensilien benötigt, macht das nicht unbedingt gute Laune.


Wenn's dann aber durch meiner Hände Arbeit wieder funktioniert, ist das schon sehr erhebend.

Hey, pömpeln fördert die Poetin in mir...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Tagchen,
na, da hast Du aber mal ganz tief ins Klo gegriffen, was??!! (Boah, welch Wortspiel ;-)
Komisch, dass solche Dinge immer passieren, wenn die (fach)männische Hilfe nicht erreichbar ist. Ich kenne das.

Nichte K. (deren (Fach)Mann morgen im Ausland weilt. Das nur mal zu Deiner Info....

Die kleine Werkstatt hat gesagt…

Grrrurgs - kenne ich ...

Ein weiterer Kommentar von mir folgt nicht :-)!

Auf dass der nächste Tag besser beginnt,
Steph

Zählerchen