Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Mittwoch, 15. August 2012

Wasserdicht?

Lasst uns über Windeln reden.

Die erste Windel wechselte ich ca. mit 8 Jahren bei meinem Neffen.
An eine frühere Begebenheit in diese Richtung kann ich mich jedenfalls nicht erinnern.
Im Laufe der Jahre folgten dann noch mehr verwandte Kinder, später die Babies von Freundinnen und letztendlich summa summarum 4x3 Jahre Windeln wechseln bei meinen eigenen Kindern.
Da kommt ein ganz schöner Müllberg zusammen. Und Erfahrung.
Und Entwicklungen der Windelindustrie.
Na, wer erinnert sich noch an die bekloppten Boy- und Girlwindeln?
"Denn Jungen werden vorne nass und Mädchen in der Mitte!" *hüstel ähä, jaja, genau*

Und an die Zeit mit ohne Klettverschluss, wenn man nach dem Baden das Kind hübsch eingeölt hat und dann die Klebestreifen nicht mehr festbekam.

Nuja, worauf ich hinaus will:

Ich KANN Windeln wechseln, sehr gut sogar, quasi mit einer Hand.

Wie kann man sich dann erklären, dass beim ersten Wechsel am Tageskind, die noch anwesende Mutter irritiert in meine Richtung blickte und sagte: "Äh, Frau NähMa!, die ist falschherum...."
 .
.
.
.
.
Muhuhuhahahahaha!
Wenn da auch so blöde Bilder drauf sind und man vor lauter Farbe nix mehr erkennen kann! Menno!
Immerhin hab ich das Ding dem Kind nicht über den Kopf gezogen.
Aber Superwerbung, was?


:o)



Kommentare:

Maufeline hat gesagt…

"nee, ernsthaft, ich mach das quasi schon mein leben lang! ehrlich! normaaaalerweise kann ich das..."

*ggggg*(ich hab immer meine probleme bei den schwimmwindeln, denn da erkennt man die hinterseite ja daran, dass die vielen tiere oder dinge von der rückseite abgebildet sind. man hat also die quietschbunte windel und erkennt spontan wie rum sie angezogen werden müssen. nicht. ;-) )

Die kleine Werkstatt hat gesagt…

Hahaha, ist mir letztens auch passiert ... aber weder Mutter noch Kind scheinen etwas bemerkt zu haben. Pipi blieb wohl drin :-)!

Herzlichsten Dank für den lustigen Einblick,
Steph

Mafdet hat gesagt…

*kichert*

Ich habe bisher nur ein einziges Mal eine Windel wechseln müssen, das ist schon einige Jahre her.
Ich passte auf den Sohn einer Freundin auf, während sie mit der Tochter beim Kinderarzt war.

Als er rot anlief und sehr konzentriert guckte, dachte ich: Der wird doch nicht etwa...? Aber leider war es so, und ich "durfte" die Windel wechseln.
Mangels Übung habe ich mich beim Anbringen der frischen Windel dann so überaus geschickt angestellt, dass meine Freundin Tränen lachte, als sie sich mein Werk hinterher anschaute.

Versteh' ich gar nicht. Ich hatte sie doch so kunstvoll drapiert und verklebt...^^

Kirschbluete hat gesagt…

Gaubt's oder nich'... aber ich habe noch NIE eine Windel gewechselt. Ehrlich gesagt reiße ich mich auch nicht sonderlich drum, aber die Boy+Girl Windel Werbung ist selbst bei mir hängen geblieben =o)

Sehr schön übrigens, Deine bildliche Beschreibung =oD

Zählerchen