Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Dienstag, 4. September 2012

Warum Wo?

Da ich es ja grad mit Verwaltern habe, passt das hier so schön zum Thema.

Wir haben 4 Kinder, jedes davon befindet sich in einer Bildungsanstalt. Das neue Schuljahr hat begonnen.

Das sind die Fakten.

Neues Jahr heisst auch immer viel Papier. Papier, dass ich ausfüllen und unterschreiben muss. Genehmigungen, Hab-es-gelesen-Zettel, "Ja-ich komme"-Zettel, ich-bezahle-Zettel, Er-darf-in-den-Pausen-vom-Schulhof-Zettel undundund.
Das ist alles nicht so schlimm, trotzdem stolpere ich ständig über das:



Ort, Datum                                      Unterschrift




Datum und Unterschrift leuchten mir ein. Aber Ort?

Ich meine das mag für notarielle Geschichten oder Verträge und so einem Krempel vielleicht wichtig sein aber für Infozettel?

Ihr glaubt gar nicht wie oft ich den Namen unserer Stadt in den letzten zwei Wochen geschrieben habe.
Jetzt wohnen wir glücklicherweise nicht in Deggendorfen-Unterstadtlingen oder Flitzpiepenhausen, so dass ich mich über die Menge der zu verbrauchenden Buchstaben nicht beschweren kann.
Mir geht es um was anderes.

Ich meine, wir wohnen hier, die Kinder gehen auf die Schule hier in der Stadt. Was glauben die Zettelmachen WO ich den Schrieb unterschreibe?

Ich bin manchmal versucht "Auf dem Klo" oder "Küchentisch rechts aussen" zu schreiben.
Und ich frage mich, was passieren würde, wenn ich statt "Stadt wo wir wohnen" da Bangladesch oder Usbekistan hinschreiben würde?
Weiss es jemand?


Ok, und für Korinthenkacker sei an dieser Stelle gesagt: dies ist ein nicht ganz ernstzunehmendes Sinnlostexchen.



Kommentare:

Maufeline hat gesagt…

Ja!!!Jajaja! Genau so!!
Und unser Ort hat ein paar Buchstaben mehr als Eurer!!!! Also ein unglaublicher Zeitaufwand- und Materialaufwand, wie viele Kulis ich wohl schon leer geschrieben habe NUR DESWEGEN?? ;-)

Allerdings muss ich zugeben, dass mein größtes Problem JEDES Mal das Datum ist- und auch wenn ich 7 solcher Zettel am Tag ausfülle muss ich jedes Mal nachschauen ;-)

(Mein Problem sind sowieso IMMER die Daten... in Spielgruppen fragen die Erstmamas ja immer wie alt mein Kind denn nun ist. Und wenn ich sage "Eins" oder "demnächst zwei" kommt dann immer "Nee, ich meine wieviele Monate ist er alt?" Äääääh... okay, mal rechnen: welches Datum ist heute, wann wurde er geboren...
Einmal habe ich es mir leicht gemacht und immer eine andere Mama gefragt wie alt ihre Tochter denn nun ist, sie ist nämlich 10 Tage älter als meine Tochter... Gut dass man bei größeren Kindern nicht mehr in Monaten rechnen muss... ;-) Okay, Off Topic beendet *gg*)

Liebe Grüße
Katha

Anonym hat gesagt…

Ohhmannoooo!!!
Das ist dafür da, dass man auf die Sahne hauen kann....:-)
Wenn die lieben Kinder die Zettel zu Hause einscannen, dem Papa aufs Handy, ähhh Smart- oder Eifoooohhhnn, schicken und der Papa dann aus Turkmenistan, dem Himalaya, Peking oder Köln sein Einverständnis gibt. Die armen Lehrer sollen dann ganz grün vor Neid werden....Das ist die einzig logische Erklärung für mich.

Gruß vonne Nichte, die zum Glück ihren Wohnort mit zwei Buchstaben kürzen kann....

Die kleine Werkstatt hat gesagt…

Dieser Text lässt mich Tränen lachen. KÖSTLICHST meine Liebe, KÖSTLICHST!

Lachertränenreiche Umarmung,
Steph

Muddi hat gesagt…

Hach Frau NähMa, vielen Dank. Ich habe mich nun vom Teppich wieder hoch gewuchtet. Auf selbigen war ich grade vor Lachen abgekullert...;o)

josali hat gesagt…

Hihihi, schreib' doch bei Ort einfach mal "Zuhause" und warte ab, ob es jemandem auffällt. Ich wette, da guckt eh niemand drauf. *lachtränchenwegwisch*
LG
Tanja

Zählerchen