Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Vielleicht schreib ich ja doch mal ein Buch

....denn wenn dieser Typ nebenan nicht bald mit seiner Scheissstichsäge fertig ist, die er seit gestern mit steigender Wonne betätigt, dann habe ich spätestens morgen den Inhalt für einen Horror-Mord-Schockerroman mit mindestens drei Fortstetzungen zusammen und zwar einzig und allein aus den entstehenden Fantasien, die das Geräusch einer Stichsäge in meinem Kopf hervorzurufen vermag!
Ihr glaubt nicht, was mein Kopfkino alles mit diesem Menschen anstellen kann und zwar unter zuhilfenahme seiner eigenen Säge!
Und das sage ich, die, die noch nie nen echten Splatterfilm gesehen hat, weil sie sich dann nachts nicht aufs Klo traut! Und ich, für die das Geräusch einer Säge normalerweise anzeigt, dass sich die drei ??? auf dem Schrottplatz von Onkel Titus befinden.
Aber genug ist genug!
Vielleicht sollte ich mal rübergehen und dem Typen helfen! Aber ich glaube das wäre zu gefährlich.....für ihn!



1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Jajajajaja, kann ich das Buch schon vorbestellen????
Ich freu mich schon.
Und wenn das Buch dann ein Erfolg wird, verfilmstes auch noch....

Schönen Abend noch,
Nichte K.

Zählerchen