Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Dienstag, 23. Oktober 2012

Wääähäääähäääää!

Mein armes Computerchen scheint sich so langsam aus dem aktiven Dienst zu verabschieden und, so wie ich heimlich vermute, auf sein baldiges Ableben vorzubereiten. Das veranlasst mich persönlich zu lautem Jammern und Wehklagen.
Immerhin hat mir der Gatte so ein miniminikleines Ersatzgerätlein zur Verfügung gestellt, das sich aber leider manchmal weigert sich mit dem weltweiten Netzt zu verbinden.
Unter dem Strich heisst das:
bloggen ist sehr mühselig, ich hab einfach zu dicke Finger für die kleine Tastatur, alle meine vorbereiteten Sachen sind auf dem alten Rechner, ich hoffe inständig und bitte dafür um alle verfügbaren Daumen meiner Leserschaft, dass sich das Rechnerlein noch so lange am Leben hält, bis ich alles sichern konnte, was mir am Herzen liegt.Außerdem ist es voll blöd, wenn man mitten im Schreibflug ist und dann streikt die Technik.
Mist!
Von mir gibts also erstmal nur sporadisch was zu hören.
Es sei denn das kleine Dingelchen, mit dem ich jetzt grade schreibe und ich, werden doch noch bessere Freunde.
Wer also auf irgendetwas von mir wartet, Nachrichten, mails oder sowas, den bitte ich sich noch etwas zu gedulden.
Danke.
Ich  hoffe auf Besserung.

1 Kommentar:

Die kleine Werkstatt hat gesagt…

Das ist soooo sch... wenn die Technik nicht mehr mitspielt.

Ich hatte im letzten Monat die Nase gestrichen voll und habe mir einen Laptop zugelegt. Jetzt geht´s aber wieder rund in der Bloggerwelt - hach, so rund!

Toitoitoi,
Steph

Zählerchen