Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Dienstag, 6. November 2012

Heute präsentiere ich

...
einen Tag unter dem Motto:

Flexibel sei der Mensch, hilfreich und gut.
Oder auch mein meisterfahrenstes Lebensmotto, nach der Idee aus der Not eine Tugend zu machen:
Mach bloß keine Pläne! (wir hatten das schonmal thematisiert)

Juhu.
Und der Rest wird auch noch erledigt.

Kostbare Zeit ist zu opfern, mühevoll aufgebaute gerne zu erledigende Dinge aus Platzgründen wieder abbauen und ca.500 Gramm mehr Nerven, die heute verbraucht werden müssen.

Und ganz klitzeklein, ganz hinten in meinem Hirn der Gedanke, dass ich anderswo für deutlich weniger Arbeit erheblich mehr Geld bekommen würde...
Hätte, wäre, wenn.
Dafür kann ich mir an diesem heutigen Tage auf mein T-Shirt sticken, dass ich voll nett bin.
Doppeljuhu.

Kleines, rausgelassenes Sinnlosfrustpostchen.






Kommentare:

Die kleine Werkstatt hat gesagt…

Ist das jetzt schlimm, dass mich Dein Frustpöstken erheitert?

Also von mir zu Dir eine dicke Umarmung und ein "Kopf hoch"!!!!

Steph

NähMa! hat gesagt…

Hach, danke! Und nein, ist nicht schlimm, hab ich halt heute noch ne gute Tat getan. ;o)
War auch nicht so ganz bierernst gemeint mein Frustchen. Aber das hast du dir wahrscheinlich schon gedacht, oder? *gg*
LG
Die NähMa!

Tati hat gesagt…

Juhu Du nette! =o)
Keine Ahnung, was Du uns mit dem Post sagen wolltest, aber ich les immer gerne von Dir *lol*

NähMa! hat gesagt…

Höhö, danke!
Na das Post sollte sagen:
Zeit für Nähzimmer und so Dinge wie mails beantworten usw. ersatzlos gestrichen, dafür beruflich eingesprungen, quasi.
Klaro?
;o)
Heute nicht viel anders.
Ic hätte gerne etwas Baldrian, am besten direkt intravenös.

eule hat gesagt…

ganze Flasche Baldrian in NähMas Vene schieß.

laß dich nur nicht unterkriegen

sei gedrückt von der eule

Zählerchen