Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Samstag, 31. März 2012

Pooaakpoooakpooaaak!

Die Küken quieken es vom Dach!
Eine Gewinnerin steht fest!



Miriam hat das Geburtstagsfeierüberraschungspäckchen gewonnen!
Herzlichen Glückwunsch!
Schreibst du mit eine mail mit deiner Adresse? Dann kommt in der nächsten Woche dein Gewinn zu dir. ;o)

Danke an euch alle, die mitgemacht haben, auch für die Glückwünsche.

Mittwoch, 28. März 2012

Geburtstagverloooosung!!!

 Doppelgeburtstag ;o)


Mein jüngstes Töchterlein wurde gestern ausschweifend gefeiert, sie wurde 4! Aber noch etwas hatte gestern seinen Jubeltag:

Mein blog!

5 Jahre NähMa! im www

Das will gefeiert werden.
Aus diesem Grund verlose ich zum ersten Mal etwas...

Es handelt sich um ein Überraschungspacketchen. *trommelwirbel*
Ihr dürft gespannt sein. Natürlich hat es eher etwas mit dem Thema dieses blogs zu tun, als mit, tja sagen wir mal ääh, Bergbau oder Quantenphysik.


Wer mitmachen möchte kann hier unter diesem post einen Kommentar hinterlassen. Der Lostopf schließt sich Freitag Abend um 22Uhr. 
(Vorher muss ich noch ein bisschen arbeiten)


Ach und wer dann noch möchte kann sich das Blümchenbild oben mitnehmen und ein bisschen Werbung machen. :o)


Dann wünsch ich euch mal:




  
 Viel Schwein!
 

Montag, 26. März 2012

So!

Heute Nachmittag:
Ein Mohnkuchen, ein Apfel-Walnusskuchen, ein Schokokastenkuchen, ein Geburtstagsgugelhupf mit dicker Zuckerkruste, ein Käsekuchen ohne Boden, ein Bananenjoghurtkuchen, ein paar Schaumküsse und auf dem Herd ein 10-Literpott mit brutzelnder Bolognese.
Jetzt noch die letzten Restchen: Bude putzen, Geschenke verpacken und drappieren, Kerzen befestigen, Ballons aufblasen und der Dinge mehr...

Morgen Geburtstag 2von6 in diesem Jahr. ;o)

Und sogar ein Doppelgeburtstag....

Puuuuuaaah, ich freu mich schon aufs Sofa.

Freitag, 23. März 2012

Noch ein Rätsel oder "Zittnä reloaded"

Es geistert ja seit längerer Zeit eine urbane Legende durchs www über einen armen, kleinen Jungen, der von seiner Mama gerufen wird. Und zwar so:

"Üffes, komm wir gehn nach Hause"
Üffes Mama mag französiches Vornamen (vermutlich), der arme Junge hieß nämlich "Yves".
Nunja...


Jetzt lest, was ich kürzlich gehört habe, das war an fast derselben Stelle, an der ich auch Zittnä traf.

Kleiner Junge, der seinem Freund hinterherbrüllt:
"Ey, warte ma, gehn wa noch spieln? Eeeheeyy Lüsschen! Warte!"

LÜSSCHEN!!!

Na? Wer will lösen?

;o)

Ein Rätsel

Die Letzgeborene (fast 4):
"So, jetzt sind alle Krankenerzieher raus!"

;o)

Tipps und die Auflösung gibt's später.


Edit:
Och los nu kommt schon! Wo seid ihr denn alle?

Ok, ein Tipp:

Wir kamen grad vom Kinderarzt.

Montag, 19. März 2012

In eigener Sache

Ich räume grad auf und überlege ein paar meiner Kreativkisten aufzulösen.
Hier ein Schuss ins Blaue:

Hat jemand von euch Interesse an Filzwolle zum Nass- und Trockenfilzen nebst Zubehör?

Wer also gerne mag und/oder gerne erstmal wissen möchte um was es sich so handelt, kann mir eine mail schreiben:
naehmaätfreenet.de  das ät natürlich durch das echte @ ersetzen.

Dann lasst mal hören ;o)

Samstag, 17. März 2012

Einkaufstour mit Tochter


T minus 51

Heute morgen waren die Kommuniontochter und ich zum gemütlichen Samstagmorgenshopping (haha, paradox oder?) in der großen Stadt. Da sich aber wohl alle anderen Verrückten auf der Creativa tummeln, war es in unserem Stoffladen recht gemütlich.
Naja, bis auf die freundliche Expertin in Sachen Beratung, die hätte einen Tick freundlicher sein können. Egal.
Wir haben bekommen, was wir wollten.
Ganz viel "Weiss" trugen wir ca. eine Dreiviertelstunde später aus dem Laden. Dazu noch ein bisschen Nähkrempel, den man so braucht. Einen Markierstift, ein paar überziehbare Knöpfe, ein nahtverdeckter Reißverschluss (der kostet mich bestimmt ca. 4 Liter Schweiss und ein paar Ave Maria) und so weiter.


 Nach dem Stoffeinkauf betraten wir dann ein weiteres Kaufhaus zwecks Hosenkauf für die Tochter. In der Kinderabteilung hangen jede Menge Kommunionkleider, hübsch verpackt und ich schwöre sie lächelten böse in unsere Richtung.
Wir haben ihnen aber arrogant die kalten Schultern gezeigt. Pah! Wer will schon Massenware? Pah!

Ein bisschen wehmütig sah man mich aber schon in die Richtung blicken, wer weiss ob das alles mal so gut geht mit der Näherei!

Das dazu! Den Stoff werde ich jetzt erstmal vorwaschen und mich dann an den Schnitt wagen. Mir fallen bestimmt noch tausend Dinge ein, die zu erledigen sind, damit ich nicht mit dem Nähen anfangen muss. Ich hab doch schon ein bisschen Sorge ob das alles mal klappt.
So bunte Kinderpullis verzeihen ja hier und da ein bisschen Pfusch. Nicht aber ein knallweisses Kleid aus edlem Tuch am hohen Tage des Kindes.
Eijeijeijeijei.

So und soweit bin ich mit meinen Strickversuchen. Ich überlege noch mit welcher Nadelstärke ich arbeite
Fortsetzung folgt...





Freitag, 16. März 2012

Weisse Wolle

Nachdem wir uns heute schon beim Kinderkreuzweg einstimmen konnten, kommt mir meine Verabredung heute Abend grade recht:

Sofa, Wolle, Rundstricknadeln und ich.
(Und natürlich der Gatte, der darf mit aufs Sofa, aber der strickt nicht mit)

Tminus52 *ab heute wird in Tagen gezählt ;o)*

Mein Probeläppchen lässt mich leicht verzweifeln, trotzdem werde ich mal mit einem Ärmel beginnen. Das zuerst angestrebte Muster ist mit für so ein Jäckelchen zu kompliziert, das hab ich verworfen. Ich glaube ich werde ein kleines, leichtes Lochmuster versuchen.




Donnerstag, 15. März 2012

Günni, der Held, is krank

Der Günni, war neulich auf Arbeit. Abber so richtig wohl war ihm nich.

Da fragt ihn ein Kollege:"Hömma Günni, wasslos mit dir? Siehs so blass aus umme Nase, bisse krank?

"Ach", sacht Günni, "Wat soll ich sagen, hab gelegen am Wochenende und weisse wat? Dat war soo schlimm, ich musste sogar SELBSTMEDIKATION machen!"





Ob er ganz alleine ne Paracetamol geschluckt hat?
Wir werden es nie erfahren...

Mittwoch, 14. März 2012

Gehirnsturm richtung Kommunion oder auch: ein WIP

Ok, die Kommuniontochter wünscht sich nun doch ein selbstgenähtes Kleid zu ihrem Festtage. Soll sie haben, ist ja noch genug Zeit...*kreisch*
Was ham wa denn?{T minus gut 2 Monate}
Ich fange langsam an mich zu orientieren und wälze online diverse Schnittkatalloge.

Das fängt ja gut an!
Der erwünschte Schnitt ist nur als Download zu haben, toll ich liebe frieseliges Zusammenkleben von Papier *grmpf*!
Allerdings habe ich inzwischen bemerkt, dass es sich nicht um sehr viele Schnittteile handelt, sondern um viele Maße, die in viele Falten gelegt werden wollen.
Ich muss auf jeden Fall ein Probekleid nähen, vielleicht ist das ja dann schön festlich für die nächste Taufe, die ansteht.
Das Kleid wird ärmellos, das bedeutet: da muss noch was drüber. Bolero ist irgendwie nicht so mein Geschmack, glücklicherweise sieht es die Kommuniontochter auch so.
Wie wäre ein hübsches Strickjäckchen?
Ja, findet sie gut, wir wälzen weiter online diverse Seiten und finden eine hübsche äääh ja, Jacke kann man nicht sagen, wie nennt man das gleich? So ein Schal, der durch zwei Ärmel verbunden ist.
Der soll es sein. Gibt's auch nicht zu kaufen, muss ich stricken. Na gut, ist ja noch Zeit...

{T minus fast noch 2 Monate} *heute*
NähMa! setzt sich frohgemut an den Rechner um die benötigte Wolle zu bestellen. Gibt's nur leider nicht mehr!
Ich bestelle Ersatz und hoffe ich stell mich beim Umrechnen nicht zu blöd an.
Ein Probeläppchen werde ich gleich mal in Angriff nehmen, die bestellte Ersatzwolle hab ich in anderer Farbe zur Genüge im Hause.

So, das ist der bisherige Stand der Dinge. Sobald sich die lazarettösen Zustände hier im Hause mal wieder legen, werde ich mit der Kommuniontochter Stoff kaufen fahren. Sie möchte Weiss, richtiges Weiss, nicht so'n Gebrauchtes, sagt sie. :o)

Dienstag, 13. März 2012

Gefährliche Biowaffe

 Neulich auf dem Schulflur:
 (alle benutzten Waffen waren natürlich imaginärer Natur)


"Ha! Thorsten! Ich erledige dich mit einem Rundumschlag, Zackzackattacke, buuuhuuuum!"

"Vergiss es, Ruben-Pascal, ich hab ein Schild! Bäm, klong, fetz."

"Abgewerter Bombenschlag, zosch, malm, peng"

"Feuerwirbler, zing, brenn, plop!" 


"Ha, na warte, ich hab meine Megalofeuerwaffe dabei uuuhhuund Schuss"

"Ploing, gong, hahaaaa, abgewehrt und nimm das *schleuder*, Zingzongsplatterbombe!"


"Hahaaa, jetzt hab ich's! Jetzt kommt's! Hahahahahaaaa! Guck mal was ich hier habe....

 "Ruben-Pascal, neeeeeiiiin, tu es nicht! Naaaaaaaiiiiiin! Aaaaaahhhhhh, ich bin erleeeediiiiiegt!"

"Dochdoch, ich tu's, hier nimm das! Aaattttaaackeeeeee mit
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
MÄDCHENSÄURE!!!!


;o)

Gegner besiegt, ab in die Pause im Sand spielen...

Ich lag fast am Boden vor lachen! *gg*   



Montag, 12. März 2012

Boooah is dat laaangweilich!

Eine Bindehautentzündung nebst Virusinfekt mit 40,5°C Fieber bei Kind 4, inklusive Würfelhusten und erhöhtem Kuschelbedarf (ist ja logo)
Einmal Streptokokken bei sehr, sehr, sehr schlimmen Halsschmerzen und einem echt mattem Allgemeinzustand bei Kind 3.
Dann noch Schwindel, diffuse Schmerzen und allgemeines Nicht-Gut-Fühlen bei Kind 2.

2 Mal Notfallambulanz am Wochenende, ein bisschen Wochenendarbeit beim Gatten, unterbrochene Nächte und ein "Voll alles blöd und doof und falsch-Gefühl" bei mir.

Ein Hund, der sich aus dem Mülleimer vollgefressen hat (wie konnte das passieren???), ich hoffe das blöde Vieh arme Schätzchen hat keine Plastikknödelhülle mitgefressen!

Nebenbei ein bisschen Arbeit außer Haus, dem Zusammenbruch des sozialen Netzes für Notfälle und dann auch noch vergessen die Lieblingssendung zu timern...

Maann, is mir laaaangweilig!


Ach aber dann unsere Kinderdoktorin (auf die ist Verlass) im Originalton zum Sohn:
"Iss ma ne Schnitte mehr, Junge du dünner Hering, dann wird dir auch nicht mehr schwindelig!" Und zu mir: "Machen Sie ihm morgens mal n ordentlichen Kakao mit nem Schuss Kaffee, dann kommt der Kreislauf in Schwung."

Ich mag die. ;o)

Samstag, 10. März 2012

Zitategemisch

-"Kinder nun sagt mal Worte, die mit "Ei" beginnen oder in denen man ein "Ei" hört:

Kind 1:  "Eipott"
Lehrer: "Im Prinzip hast du recht, wir hören ein "Ei", das ist aber ein englisches Wort, fällt jemandem noch ein anderes ein?"
Kind 2: "Eipätt"

(war ja eigentlich fast zu erwarten bei der neuen Generation, was?)

Dann:
Kind2: "Eier"
Lehrer: "Ja, richtig, ein Ei, viele Eier, noch jemand?
Kind3: "Eier"
Lehrer: "Ja, das hatten wir jetzt schon, noch ein anderes?"
Kind4: "Ei"
Lehrer: "Äh...ja, in Ei ist auch ein "Ei"
Kind5: Ja und in Eier auch!






NähMa!: "NähPa! kannst du mit Tochter1 zum Doc fahren? Ich würde wetten sie hat Scharlach/Streptokokken. Die riecht so."

Stunden später, nach dem Arztbesuch

NähPa!: "Nee, ist wohl nur ein Virus, sie soll sich ausruhen.

24 Std später in der Notfallambulanz:
Kinderarzt:" Wollen sie mal reingucken, alles scharlachrot. Man kann das sogar riechen."

Grrrmpf, Scheissbazillus, hätte der sich nicht schon gestern in ganzer Pracht zeigen können?

Auch schön ist es, wenn eine Horde würgehustender Kinder durch die ganze Ambulanz tobt und überall herzhaft hinbölkt.
Mama und Paps genüsslich am Automatenkaffee schlürfend hin und wieder mal richtung Kind eine minileise Ermahnung hauchen. (Kiefer-Justin, streng dich nicht so an, du biss widda so am husten dann, Mama geht ma eben eine rauchen, woll, schön hier bei die andere Kinder bleiben)
Als dann eine Frau mit Brech-Beutel neben uns Platz nahm bin ich lieber woanders hingegangen.
Man nimmt aus so Ambulanzen immer mehr mit, als man hinbringt, oder?


Ach und etwas Kryptik in eigener Sache:

Mein Testballon sinkt.
Nuja.
Ma gucken.
*schiefgrins*





Mittwoch, 7. März 2012

Aktuelles

-zu frühes, zu starkes Belasten ist nicht gut für aufgeschnittene Füße
-jetzt ist's besser
-das Geräusch von herunterfallenden Bleistiften auf Linoleum zerrt an meinen Nerven
-kleine Kinder haben keinen Humor (jedenfalls nicht meinen)
-vermutlich steht im Sommer schon wieder eine berufliche Neuorientierung an, mal sehen
-die Tochter möchte jetzt doch ein selbstgenähtes Kommunionkleid haben (au Backe, das wird bestimmt ein großes Thema hier)
-Menschen, die in Seifenblasen wohnen gehen mir auf den Keks (jaja Kryptik)
-mein zweiter Sohn ist 13 (dreizehn! wie konnte das so schnell passiern, hä??)
-Leute, die mich für 5 Jahre älter halten als ich bin, kriegen nix von meinen Bonbons!
-wenn mir noch ein einziges Kind erzählt, es habe einen "Tendo" zu Hause, lasse ich es das Ding mitbringen und buchstabieren! Oder noch besser: ich bringe meinen mit! Harhar!

So mein Senf zum Tage, demnächst wieder mehr Inhalt...

Zählerchen