Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Montag, 31. Dezember 2012

Das wirklich letzte

Posting von mir in diesem Jahr. Versprochen.
Familie NähMa! hat es sich zur Tradition gemacht am letzten Tag des Jahres ins Nachbarland zu fahren um dort zu bummeln, einzukaufen und noch ein bisschen die Seele baumeln zu lassen. So auch heute.
Dieses Mal haben wir mal was ganz Verwegenes gemacht und sind woanders hingefahren, als sonst immer.
Bei ihrer Rhein-Fahrradtour richtung Rotterdam sind der Gatte und der große Sohn in diesem Jahr auch in Nijmegen vorbeigekommen und weil sie dort so nett gegessen hatten, fanden sie wir sollten da heute alle mal hinfahren.
Und das haben wir dann gemacht.
Ich persönlich hatte ein bisschen Sorge, ob die Niederländer heute überhaupt irgendwas aufschließen, weil die ja montags immer etwas speziell sind und generell viele Dinge dort montags ja gar nicht stattfinden und dann auch noch dieser Silvestertag, am Ende würden die vielleicht komplett alles geschlossen lassen, dachte ich.
Ließen sie aber nicht!
So konnten wir dann alle Lieblingsläden abklappern, die Familie futterte Oliebollen, ich hab mir ein kleines Regälchen für die Kemena(h)te gekauft und alle waren zufrieden.
Auf dem Rückweg dann noch fix durch den "ah" und dann ab nach Hause.
Inzwischen sind wir vollgestopft mit Frittiertem und mit Partyhütchen ausgestattet und harren der Dinge, die noch kommen werden.
An dieser Stelle möchte ich euch allen einen sauschönen Silvesterabend wünschen und freue mich darauf euch im nächsten Jahr hier wieder zu sehen.
*übrigens wurde ich beim Verfassen dieser Zeilen dazu genötigt zum gangnam style zu tanzen!!!!!*

Ach so, meine guten Vorsätze sind noch geheim, höhö und zeigen muss ich euch auch noch was.

Ich bin ein großer Fan von Guerilla-Knitting. Meine Stoffdealerin hat ihre halbe Straße eingestrickt und heute war ich dann besonders entzückt, als ich in Nijmegen dieses fand:



Cool, oder?

So ihr Lieben, kommt gut rein, bis bald!
Eure NähMa!

Sonntag, 30. Dezember 2012

Jahresabschlusssammelsurium

Ein paar Dinge habe ich in diesem Jahr noch zu sagen. ;o)

Weihnachtsgeschenkenachtrag:
Jetzt kann ich euch ein paar Kleinigkeiten, die ich verschenkt habe, zeigen.

Einen Kalender mit selbstgenähter Hülle für das größte Patenkind:






Neue Designerklamotten für das kleinste Patenkind:




Endlich mal selbstgemachte Trinkschoko-Lollis in Vanille-Karamellgeschmack. Man kann sie zwar unter der wenig umweltfreundlichen Verpackung nicht gut erkennen aber sie sollen gar köstlich munden, sagte man mir.



Und das hier hab ich heute noch schnell gezaubert. Quasi als Entschädigung für das arme Hundetier.
Der Gatte hat sie nämlich heute gekämmt, geschoren und gebadet, weil sie so unsäglich stank unweihnachtlich roch. Nach solch einer Aktion ist sie immer etwas beleidigt und tut ein wenig vornehm verschnupft
Zur Wiedergutmachung gab es dann ein paar extra leckere Leckerchen und dieses nagelneue Halsband. ;o)





Freitag, 28. Dezember 2012

Ich will Pizza

du bist ein affe
ironie ist immer süßer als poesie
nasser honig erhöht das sauer sein
moderne männer denken immer virtuell
polizisten essen torte wie eis
wenn sommer ist springen die schlitten über das grün
das gespenst will barfuß schlafen
nach dem frühstück ist extremes gurgeln gefährlich

 ;o)
Nein, ich habe keine seltsamen Substanzen konsumiert und hier wurde auch nix gehackt.
Die Sätze da oben habe ich soeben an unserem Kühlschrank vorgefunden.
Seit Weihnachten beherbergen wir im Hause nämlich hunderte von kleinen Magneten.
Sie heissen
"Magnetwörter" und es gibt sogar verschiedene Themengebiete. Voll cooool.

In diesem Sinne:
mit vatis magneten kann man blödsinn machen


Mittwoch, 26. Dezember 2012

Backfreds Weihnacht!

Bei Maufeline hier nur Teil 1 verlinkt, da ist noch viel mehr. Guckt euch mal in Ruhe bei ihr um. ;o)

Eins bis vierundzwanzig

Heute am zweiten Weihnachtstag zeige ich euch mal, was ankemarie für uns alle, die mitgemacht haben in ihre Päckchen gepackt hat.
Jede hatte nämlich an "ihrem" Tag das Ankemariepäckchen und wir durften noch nix zeigen, damit den anderen die Überraschung nicht verdorben wurde.
Also, ich hatte am 1. Dezember diese Flaschenverpackung (jedenfalls, hab ich das Beutelchen als solche abgelichtet), drin.

Dankeschön!
Und gerne bin ich im nächsten Jahr wieder dabei, wenn es heisst 24 verrückte Weiber zu finden, die 24 Mal das gleiche Bastelgut in 24 Päckchen packen um es zu dir zu schicken! ;o)

Montag, 24. Dezember 2012

Noch null mal schlafen

sagte die jüngste Tochter heute morgen. Recht hat sie. Endlich ist es soweit.
Alle Geschenke verpackt, das Haus geputzt, die Kleidung zurechtgelegt.
Grade sind die meisten unserer Kinder mit der Tante im Kindertheater. Diesesmal gibt es ein anderes Stückals sonst, weil sich die Hauptdarstellerin (eine Klobürste!) das Bein gebrochen hat.
Der Zweitgeborene ist vielleicht zum letzten Mal dabei. Nächstes Jahr fühlt er sich eventuell schon zu alt.
Später geht es dann zum Familiengottesdienst, nochmal ein paar Klassenkameraden der Kinder treffen, Lehrer, Nachbarn, Freunde und Bekannte, allen eine schöne Weihnacht wünschen und dann kann es endlich losgehen.
Lichterfunkeln, Glöckchenbimmeln, Geschenke auspacken.
Spielen, essen, spielen und heute abend spät, hoffentlich glücklich und zufrieden ins Bett fallen.
Ich gestehe, dass ich mich, trotz der Widrigkeiten, die wir Erwachsenen ja oft noch zu meistern haben, dann doch vom weihnachtlichen Geist mitreissen lassen kann und irgendwann, wenn alles gegessen, getrunken und bestaunt wurde zufrieden über meine Plautze streichle und froh bin, diesen besonderen Geburtstag feiern zu können.
Denn, so erklärt mir Rolf Zuckowski und auch das jüngste Töchterlein, an Weihnachten feiern wir den schönsten Geburtstag im ganzen Jahr.
Und darauf kommt es schließlich an.
Ihr Lieben, aus welchem Grund auch immer ihr heute Abend feiert oder auch nicht:
Ich wünsche euch allen ein gesundes, fröhliches und gesegnetes Fest und freue mich schon darauf, danach die blogs abzugrasen und zu lesen, wie es euch so ergangen ist.
Bis bald
Eure NähMa!

24

Vielen Dank, der letzten Tütchenpackerin für ein paar Minuten Ruhe vor dem Sturm.
Der Lebkuchen hat es nicht mehr aufs Bild geschafft. ;o)
Eine besinnliche Geschichte, eine Kerze, ein Keks und schon ist die weihnachtliche Stimmung da. ;o)
"Weihnachten in der Tüte" heisst das.

Sonntag, 23. Dezember 2012

23

Schokominza hat das heutige Tütchen gefüllt. Ich hoffe es geht dir inzwischen besser?

Danke für das hübsche Nadelkissen. :o)

Samstag, 22. Dezember 2012

20, 21, 22

Nochmal als Sammlung heute die Adventskalenderfüllungen:

Am 20. gab es ganz süße Walnusskerzen von Meinzigartig.
Ich habe noch nicht getestet ob sie schwimmen, aber sie sehen mir ganz so aus.
Dankeschön!
  

Am 21. kam ein kleines Filzengelchen zum Vorschein:

Leider weiss ich nicht von wem. Danke Anonym.

Heute gab es drei absolut kalorienfreie Zuckerstangen.
Leider schlecht zu fotografieren. ;o)
Dankeschön Nähbastelkochtante.

Freitag, 21. Dezember 2012

Backfreds zweite Herberge

Ihr Lieben!
Backfred war in der Hauptstadt unterwegs. 
Da Jojo keinen Blog hat, veröffentliche 
ich ihren Beitrag hier bei mir.
Backfred ist echt zu beneiden. Sooooo viel erlebt der kleine Kerl!
In der dritten Herberge ist er inzwischen auch gut angekommen. Ich habe sein 
Flehen erhört und ihm eine Ausnahmegenehmigung gegeben. 
Er möchte nämlich nicht über die Feiertage in einem Postkasten liegen und dehalb 
darf er ausnahmsweise bis nach Weihnachten bleiben.
Ihr werdet aber selbstverständlich auf dem Laufenden gehalten. Ich glaube bei der 
neuen Herbergsmutter hat er noch mehr coole Sachen zu erleben.
Ich hörte schon was von Waldbewohnern und Kino....
Aber zuerst gibt es mal den langen Bericht von Jojo:
 
 
Backfred bei Jojo in Berlin

Berlin ist echt groß!! Nachdem ich 22 km in westlicher Richtung gereist 
bin, war ich immer noch in Berlin!
Bei Jojo wurde ich neugierig von den Kinder beäugt und sie haben meinen 
ersten Reisebericht bei Isabimi gelesen. Dann war das Eis gebrochen und 
eine gemütliche Zeit began.
Das Töchterlein hat den ganzen Nachmittag mit mir gespielt. Sie hat meinen 
Stuhl mit Büchern höher gestellt, damit ich an den Tisch ran kam, mir 
Pfannkuchen gebacken und alles was lecker war aus ihrer Küche 
hervorgeholt. Nachher habe ich ihr dann geholfen die Küche wieder 
aufzuräumen, aber ich glaube, das hat nicht so richtig geklappt.
 

Abends durfte ich dann in einem alten Puppenbett schlafen, das schaukelte so gemütlich!! 2 Kuscheltierchen leisteten mir Gesellschaft, und so habe ich die Nacht 'lekker' geschlafen.  

 Am nächsten Tag habe ich mich dann bei Jojo umgeschaut. Den Weihnachtsbaum fand ich besonders schön: der war genau so platt wie ich!!
 
 Darunter war die Krippe. Da war viel los; viele Tiere, aber sie warteten 
alle und hielten nach etwas ausschau. Ich denke, sie müssen noch etwas 
Geduld haben.
 
 
 Ich versuchte alte Kinderbücher zu lesen, aber das ging nicht. Jojo hat 
sie mir dann vorgelesen und übersetzt; das war holländisch!
Ein Wort habe ich jedenfalls gelernt: 'lekker'! Das benutz man nicht nur 
beim essen;  jetzt weiß ich: ich habe lekker geschlafen und auch lekker 
gespielt!
Beim Abschied gab es Tränen, die Kleine wollte nicht,  dass ich gehe :'(
Aber ich bin neugierig und will die Welt sehen!!
Vielleicht komme ich ja wieder, oder schicke meinen Bruder vorbei.
Auf wiedersehen!

Mittwoch, 19. Dezember 2012

Nummer 19

Heute gab es wieder etwas Duftiges.
Noch ein Lavendelsäckchen. Lauter Duft und Sterne in diesem Jahr im Kalender. :o)

Dankeschön Goldengelchen

Dienstag, 18. Dezember 2012

Kulinarische Absonderlichkeiten

Überall wo ich gehe uns stehe, sehe ich im Augenblick köstliche Köstlichkeiten, Kekse, Plätzchen, Torten, alles schön festlich.
Ich zeige euch mal, was es bei uns so gibt im Advent:

Pizzafreddy, von der jüngsten Tochter gewünscht und belegt, anschließend mit schon fast gruseliger Wonne und rot blitzenden Augen zuerst den Kopf und dann nacheinander die Extremitäten genüsslich abgetrennt und in ebendieser Reihenfolge auch verspeist. Der übriggebliebene Torso wurde später kalt genossen.


Und dann das Geburtstagsgeschenk für die KommentierNichte, die eine besondere Beziehung zu Piratenflaggen hat. Kenne ich eigentlich den Grund? Sparrow? Ich weiss gar nicht wann das passiert ist mit dem Totenkopfhobby, also, nicht, dass jetzt einer meint sie würde Totenköpfe im Haus lagern oder irgendetwas anderes Morbides, neinnein, es ist mehr so Nippes mit Schädel, der sich langsam aber sicher in ihrem zu Hause ansammelt.
Sie bekam ja schonmal zum neuen Auto einen Schlüsselanhänger bitte etwas scrollen *link* und ein anderes Mal eine Hose geflickt *link*.
Wenn ich jetzt jemandem mit besonderm Faible für etwas kenne, dann bekomme ich oft diese selektive Wahrnehmung und finde Dinge, ohne sie gesucht zu haben.
So war es auch mit diesem speziellen Küchenwerkzeug mit dem diese Kekse entstanden:


 Schlecht geknippst, mir fehlt ja doch das Tageslicht irgendwie...
Jedenfalls haben sie ihr wohl gemundet. Zuerst wollte sie die aufhängen! Erst als ich ihr versprach ihr nochmal welche aus Fimo zu machen, hat sie von der Idee abgelassen. *gg*


Vierzehn bis Achtzehn

Mann ey, ich komm zu nix hier.
Also, meine Bringschuld vom Adventskalender, leider gebündelt, obwohl jedes Türchen sein eigenes Thema verdient hätte. Und man verzeihe mir bitte die schlechte Handyfotoqualität.

Tja, am 14. Dezember war ein Lavendelsäckchen im Kalender. Sehr hübsch, ich würde es euch auch gerne zeigen, aber es wurde gekidnappt. Ein Kind des Hauses, hat es für besitzenswert befunden und verschleppt. Jetzt findet es das duftende Dingelchen nicht mehr.
Ich konnte bisher nicht erschnuppern, wo es sich befindet.
Sorry. Falls es wieder auftaucht, das vermute ich schwer, wird es abgelichtet und gezeigt.
Haaaaaalt, alle Motoren Stopp! Habs gefunden:



Am 15. war dieser unglaubliche Stern in Päckchen. Das Foto ist mies und wird dem Kunstwerk  nicht gerecht, dafür baumelt er aber an unserem Esszimmerschutzengelchen. ;o)

Danke liebe bastelfee.

Am 16. gab es ein Lesezeichen.
Mit Eiffelturm! Ich bin entzückt!
Danke elskamin-coccinella.

Am 17. kam ein Ding zum Vorschein, das Maufeline auf ihrem blog als Brustimplantat bezeichnete. In meinem Päckchen sah es eher aus wie ein Mini-Eisberg.
Das war es aber beides nicht.
Man kann es oben in der Duftlampe sehen, es ist ein aus Wachs gegossenes Duftplätzchen oder wie man es nennen will. Vielen Dank 101Dinge*link*.
Ich habe das direkt ausprobiert, es funktioniert!

Heute gab es dann für mich persönlich etwas ganz besonderes. Ich habe schon immer eine innige Beziehung zu Äpfeln. Der erste Baum, auf den ich kletterte, war ein Apfelbaum, ich habe schon viele, viele gegessen, verbacken, gekocht, geerntet sogar appliziert und genäht.
Heute gab es dann ein Heftchen rund um den Apfel. Mit Gedichten, Ideen, Rezepten.
Vielen Dank Regina!

Montag, 17. Dezember 2012

Dat is heut nich mein Tach Leute!

Zuerst hab ich verschlafen, spurte nach oben die Kinder aus den Betten hetzen, spring noch fix unter die Dusche, da sagt mein Zweitgeborener: "Mutter?"
Mutter sagt er immer, wenn es ernst wird, so wie Eltern dann den vollen Doppelnamen ihrer Kinder aussprechen. Also, "Mutter!", sagt er, "es ist halb SECHS! Mitnichten halb Sieben!"
Ja schön.
Also, alle Motoren stopp und erstmal Kaffee machen.

Dann hat die Waschmaschine sich das Leben genommen, ihr dürft mir bitte die Daumen drücken, dass ich heute Abend wieder waschen kann. Das hängt noch von verschiedenen Faktoren ab.
Dann hab ich mich beim Fahren zur Tankstelle dermaßen erschrocken, dass ich fast ne Vollbremsung gemacht habe, weil ich glaubte das kleine Tageskind im Kindergarten vergessen zu haben!!!
Hatte ich nicht! Es saß hinter mir, kaute Brötchen und grinste mich im Rückspiegel an.

Anschließend bin ich dann mit dem großen, großen Wohnmobil in unsere kleine, kleine Einfahrt vorm Haus gefahren, wo es noch niemals auf den Parkplatz gepasst hat. Tsä!

KamikazeKarla hat heute auch n schlechten Tag, die plästert hier durch die Gegend und macht alles, was sie nicht darf in unglaublicher Geschwindigkeit und sagt die ganze Zeit "Nein".
Wir waren da echt schon weiter, irgendwann mal....
Vielleicht liegts am Wetter.
Wir beide passen heute extrem gut zusammen, ich Transuse vom Dienst und sie Madame 1000Volt.

Ey, ich schwör, mir hätte die kaputte Waschmaschine heute schon gereicht.

Ich will aufen Arm!



Samstag, 15. Dezember 2012

Backfreds erste Herberge!

Mann, der hat vielleicht viel erlebt.
Guckt mal hier bei Isabimi *link*

Waaaahnsinn!
;o)

Freitag, 14. Dezember 2012

Neuverlosung Trommelwirbel

Da sich die Erstgezogene nicht mehr hierher verirrt hat, kann sich jetzt jemand anders auf und über die 4 Filzkerle und den Ausstecher freuen!
Und zwar:

Ele

Tusch bitte!
;o)
Herzlichen Glückwunsch!

Entwarnung

Unser lieber Lebkuchen ist wohlbehalten in seiner ersten Herberge angekommen.Seid gespannt.

Lebkuchen in Not?

Ich mache mir doch langsam ein bisschen Sorgen um Backfred.
Seit Dienstag ist er auf der Reise und er hat sich noch nicht gemeldet.
Die potentielle Herbergsmutter müsste eine mail im Postfach haben. Vielleicht ist er bei Eis und Schnee und der ganzen Adventspost auch einfach irgendwo versackt und säuft mit einem gelben Boten Glühwein aus Flaschen?
Die Söhne haben heue morgen gemeint, er wäre bei der neuen Gastgeberin vielleicht ein bisschen Amok gelaufen und hat dort alle angefallen, vor lauter Angst sie könnten ihn verspeisen. Reisekoller?
Also, guckt doch alle mal in euer Postfach, ich will jetzt auch noch nicht öffentlich machen, wer die erste Station ist. Sonst ist das ja keine Überraschung mehr.
Falls Backfred wirklich verschollen sein sollte, was ich sehr, sehr schade fände, sitzt hier noch ein kleiner Kerl. Er heisst Keksbert und würde für seinen Bruder einspringen.

Außerdem nochmal der Aufruf:
dreamingsuse, die anonyme Gewinnerin der Adventskalenderauslosung hat sich immernoch nicht gemeldet. Ich hab anscheinend echtes Lebkuchenpech.
Falls sie bis heute Abend ebenfalls verschollen bleibt gibt es eine neueVerlosung!


Donnerstag, 13. Dezember 2012

12 und 13

So, leider erst nachträglich das Päckchen von gestern. Noch mehr Sterne und wieder ganz anders.;o)
Danke Avalonia. Und dass die Anleitung gleich mit dabei ist finde ich super.
Obwoooooohl, die von dem kleinen Knubbelstern fände ich ja auch noch sehr interessant....

Heute gab es dann was Glitzeriges von Diana. 
Dankeschön.
Auf ihrer Seite kann man es besser erkennen. Ich bin nicht so gut im Schmuck knippsen.

Dienstag, 11. Dezember 2012

Backfred reist ab

So ihr Lieben!
Heute wird Backfred auf die Reise gehen. Das Los hat bestimmt, wo er zuerst hinfahren wird. Seid gespannt.
Es haben sich inzwischen 13 Herbergsmütter angemeldet, ich habe von 8 eine mail bekommen und auch die Adressen. Die Übrigen melden sich bitte noch fix per mail. Ihr müsst eure Adresse nicht preis geben, ihr könnt auch warten, bis euch jemand anschreibt und nur demjenigen die Adresse mitteilen.
Ich möchte aber trotzdem bitte von jeder Teilnehmerin eine mail bekommen, quasi als Bestätigung, dass sie wirklich dabei ist.
So, wenn Backfred dann hoffentlich gut angekommen ist, ich hoffe er geht in der Weihnachtspost nicht verloren, bitte eine kurze Nachricht an mich. Danach habt ihr dann erstmal Zeit mit Backfred und wenn er dann weiterreist möchte ich bitte wieder eine Nachricht haben. Wie, was und wann ihr dann in eurem Blog darüber berichtet ist jedem selbst überlassen.
Vielleicht grüsst er schon direkt bei der Ankunft, vielleicht mitten im Besuch oder auch erst nach dem Abschied.
Ich wünsche uns allen viel Spaß!
Ach und an dieser Stelle nochmal:
Wenn noch jemand mitmachen möchte, meldet euch einfach per Kommentar oder mail.


Winkewinke Backfred, gute Reise!



Türchen 10 und 11

Gestern war ein Gedicht vom Innehalten und ein Leuchtglas im Kalender.
Das bunte Glas passt prima zu meiner Tischdeko. ;o)
Dankeschön liebe Esterschwester.

 
Heute gab es dann ein ganzes Miniaturfeuerwerk von einer anonymen Mitbastlerin.
Eine kunstvolle Schachtel beherbergte neben Süßekram einen kleinen Fröbelstern und drei musikalische Anhängerchen. Ein Violinschlüssel und Noten aus Perlchen gefädelt.
Vielen Dank dafür.



Gewinneraufruf!

DREAMINGSUSE!!!
Bitte melden!
Du hast die Lebkuchenmänner gewonnen.
Jetzt hast du noch Zeit bis Freitag Abend 20.00h. Danach wird neu gelost!


Montag, 10. Dezember 2012

Liebe Herbergseltern

So, inzwischen sind 12 Stationen angemeldet. Juhu. Freddi schnappt fast über vor Freude.
Er darf sogar ins Ausland.
Ich habe jetzt zwei Mal Österreich und einmal Schweiz gezählt. Für mich ist das kein Problem, auch wenn die Post dann länger unterwegs ist. Wenn wir in Kontakt bleiben und immer ungefähr wissen wo Backfred Ingwer sich grade befindet, ist das doch ok.
Vielleicht können wir es so machen, dass Backfred im Ausland dann auch erstmal alle "Ausländer" abreist. Vielleicht kommen ja noch mehr dazu in den betreffenden Ländern.Ich markiere das in der Herbergsliste links auf der Seite. Die habt ihr alle gesehen, oder?
Ich würde mich jetzt wirklich freuen, wenn ihr mir alle eine mail schicken würdet mit entweder eurer Adresse oder der Nachricht, dass ihr die Adresse selbst weitergeben wollt, wenn ihr angeschrieben werdet.
Das wäre voll obersupi. Bisher habe ich drei Adressen. Ich könnte mit dem Schicken als schon loslegen. Und Freddi nervt auch langsam hier rum....
Und wenn sich noch jemand dranhängen will, die mailfächer und Kommentarfunktionen sind immer offen. ;o)
Auch wenn Freddi schon unterwegs ist, können wir die Liste noch verlängern.
Ich bin schwer gespannt!

Spielregeln für Backfreds Reise

Juhu prima ganze 10 Herbergsmütter! Backfred kann losfahren!

Erste Station:
Per Losverfahren werde ich das erste Reiseziel ermitteln, packe seine Sachen und schicke ihn los.
Ist er dann hoffentlich gut angekommen, hätte ich gerne eine Meldung per mail oder Kommentar im blog.
Alle, die mitmachen und Backfred ein Quartier geben wollen, sollten mir ihre mailadresse zukommen lassen.
Ich mache eine Liste von allen Herbergsmüttern/-vätern.
Wenn Backfred ein bis max.drei Tage bei euch war, bitte ich darum ihn weiterzuschicken. Er ist ja reiselustig und bekommt schnell Langeweile. Außerdem wollen ja alle Teilnehmer auch drankommen.
Die letzte Station wird wieder hier bei mir zu Hause sein.
Ein heikles Thema sind natürlich eure Adressen. Ihr habt zwei Möglichkeiten:
Erstens, ihr schickt mir eure Adresse per mail, diese wird hier absolut vertraulich behandelt und ich rücke die nur demjenigen raus, der euch Backfred schicken will.
Zweitens, jemand sucht euch aus, um euch Backfred zu schicken, schreibt euch an und bekommt von euch die Adresse, dann bin ich aus der Nummer raus.
Das ist jedem selbst überlassen.

Die Zeit mit Backfred:
Jetzt ist grade Advent, man hat viel zu tun undundund. Backfred will keinen Stress machen, er muss nichts Wildes unternehmen. Ihr müsst keine Extraausflüge mit ihm machen. Falls er mal mit zum Weihnachtsmarkt darf oder zum Rodeln freut er sich sicher, ist aber genauso zufrieden, wenn er nur mal an einem Ast oder Kranz oderoderoder hängt und euch ein bisschen Gesellschaft leisen kann.
Macht ein Foto, schreibt einen kleinen Gruß ins Heftchen und dann kann er schon wieder weiterreisen.
Beherbergt ihn bitte wirklich nicht länger als drei Tage, sonst besteht die Gefahr, dass die ganze Sache eher frustig als lustig wird.
Ist er also wieder reisefertig sucht ihr eine Person aus der Liste, die noch nicht dran war (das sollte mit dem Büchlein leicht zu ermitteln sein, ich werde, wenn ich Meldung bekomme die Liste aktuell halten), dann schreibt ihr mich oder die Person wegen der Adresse an und schwupps kann es schon weiter gehen.
Dann bitte auch wieder schnell eine mail an mich.
So, hab ich was vergessen?
Ich hoffe nicht.
10 Herbergsmütter haben sich gemeldet. Die Liste kann aber gerne noch erweitert werden, also traut euch! ;o)
Ich freu mich jedenfalls auf das kleine Abenteuer.

Das offizielle Backfredbildchen könnt ihr gerne mitnehmen und noch ein bisschen Werbung machen. ;o)

Sonntag, 9. Dezember 2012

Noch mehr Männchen

Um nochmal fix auf den reiselustigen Lebkuchenmann Backfred aufmerksam zu machen, zeige ich euch die in echt gebackenen Männlein vom Nikolaustag.
Die sind zwar nicht aus Lebkuchen, sondern aus Quark-Öl-Teig, haben aber trotzdem Spaß gemacht und waren saulecker!


Davon geht aber keiner mit auf die Reise! Die sind alle schon verspeist.
Ich mach die so:

Aus
500g Mehl
2mal Backpulver
8 Esslöffel Öl
2 Eier
4 Esslöffel Milch
250g Quark
einen Teig erstellen.

Für die süße Variante noch
2 mal Vanillinzucker
4 Esslöffel Zucker
dazugeben

Den Teig kneten, ausrollen und ausstechen. Man kann natürlich auch selbst etwas formen.
Bötchen, Brezel oder was ihr wollt. Das Gebäck geht ordentlich auf, dehalb lohnen keine filigranen Formen. Und es schmeckt frisch am besten.

Nummer neun

kommt von Bomkamp.
Ein hübsches kleines Päckchen bringt uns für den Zweiten Advent ein bisschen Nervennahrung.
Dankeschön!

Samstag, 8. Dezember 2012

Sieben und Acht

Der ankemarieAdventskalender hat gestern dieses im Gepäck gehabt:

Ein Sternschneeflockengebilde aus sooooo vielen Teilen. Danke Conni!

Heute gab es dann sozusagen als Ergänzung zu dem kleinen Blöckchen von neulich gleich drei bunte Bleistifte von Viola!
Dankeschön! Ich musste sie schon verteidigen! Habgierige kleine Gestalten laufen nämlich hier rum und versuchen sich alles unter den Nagel zu reissen, was mit gehört und bunt ist. ;o)




Backfred Ingwer will verreisen

 Die 4 Lebkuchenbrüder aus der Verlosung haben ein neues ZuHause gefunden, bald werden sie uns verlassen und zur neuen Besitzerin fahren.
Das Los mit der Gewinnerin im letzten post trägt ein weiterer Lebkuchenbruder. Er heisst Backfred und wünscht seinen Brüdern viel Spaß im neuen Heim.



Leider kann sich ja über die 4 lustigen Brüder von Backfred nur eine Person freuen.
Deshalb haben er und ich uns etwas überlegt. Wir saßen bei einem Tässchen Ingwertee zusammen und Backfred gestand mir, dass er es hier zu Hause ja ganz schön findet, aber eigentlich viel lieber noch vielviel mehr von der Welt sehen würde.
Backfred möchte auch auf Reisen gehen.
Und jetzt nutze ich die Gunst der Stunde und den hohen Klickverkehr hier auf dem blog und suche Quartiere für ihn.
Er würde in einem Briefumschlag reisen, er ist sehr genügsam, ein bisschen Zimt hier und da oder ein Gewürztee reichen ihm und zum schlafen hängt er einfach irgendwo rum.
Wir beide würden uns tooootal freuen, wenn sich ein paar Mitbloggerinnen finden würden, die ihn eine kurze Zeit bei sich aufnehmen, ein bisschen was mit ihm erleben, das vielleicht sogar noch fotografieren und mir armen Daheimgebliebenen auf ihrem blog zeigen würden.
So hätten viele Leute was von dem kleinen Kerl und er hat was zu erzählen, wenn er wieder nach Hause kommt. Er würde sein Reisetagebuch mitbringen, leider kann er nicht schreiben, das müsste dann die Gastfamilie für ihn erledigen.

Das kommt einigen vielleicht bekannt vor?
Ich sag nur Frau Muttis Wandertasse! ;o)
Ich mag die Idee.
Wie sieht's aus?
Ich teste erstmal kurz an, wie das Interesse ist und die Bereitschaft dem armen Keks ein kurzes Urlaubchen zu ermöglichen.
Wer sich das also vorstellen kann hinterlasse doch bitte hier einen Kommentar. Über das Wie, Wann und Überhaupt schreibe ich dann später mehr.
Man muss keinen blog haben, um für Backfred ein zu Hause anzubieten, jeder kann mitmachen. Eventuelle Fotos und Berichte für Gastfamilien ohne blog können mir geschickt werden und ich veröffentliche das hier.
Na? Wer hat Lust?

Trommelwirbel!!!

Die Gewinnerin der Keksbrüder ist ermittelt!
Es ist:

dreamingsuse!
Herzlichen Glückwunsch! Ich hoffe du schaust hier heute mal rein und meldest dich oder schreib mir eine mail an naehmaätfreenetpunktde, damit die Kerlchen bald auf die Reise gehen können.
Alle anderen müssen nicht traurig sein, weiter oben gibt es gleich noch eine lebkuchige Überraschung!

Freitag, 7. Dezember 2012

Nr.7 Mein Türchen

Heute bin ich also dran beim Adventskalender von *link* Manuela.





Das funktioniert so:
Jeder, der hier landet und unter diesem post einen Kommentar hinterlässt wandert in mein Lostöpfchen. Dieses ist von 00.00h bis 24.00h geöffnet. Also den ganzen kompletten Freitag. :o)
Am Samstag findet dann die Ermittlung des Gewinners statt. Das ist eine hochkomplizierte Angelegenheit und findet unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen statt. Ein Zettelchen-Notar ist bestellt.
Der Gewinner wird dann hier seinen Namen lesen können (ich bin keine Kampfemanze, deshalb schreibe ich jetzt nicht "/in" und "ihren" extra dazu, auch wenn ich davon ausgehe, dass hier ausschliesslich Frauen aufschlagen werden).
 Zwecks späterer Kontaktaufnahme wäre eine mailadresse toll, die muss hier aber nicht öffentlich gemacht werden. Unter naehma@freenet.de bin ich zu erreichen. ;o)
Mitmachen darf jeder, der möchte, egal ob blogger oder nicht. Wer das hier findet, darf kommentieren.
So und jetzt sollte ich noch dazuschreiben um was es eigentlich geht.

Ich habe hier vier kleine Kerlchen rumstehen, die gerne was von der Welt sehen möchten.
Außerdem bringen sie noch einen Blechkerl mit:




Vier Filzlebkuchenmänner wollen hier weg, um an anderer Stelle vielleicht im Tannenbaum zu hängen oder am Fenster oderoderoder. Und sie haben den Blechmann befreit. Dieser kann ganz toll Teig ausstechen oder als Schablone für noch mehr Filzkerle dienen, allerdings in kleinerer Ausführung.
Na? Wer von euch erbarmt sich und bietet ein neues zuHause für die Kerlchen an?
Ich bin gespannt wer das Rennen macht.
Viel Glück und nun kommentiert, was das Zeug hält!
Sonst gibt's nix zu Weihnachten!

Donnerstag, 6. Dezember 2012

Türchen 6

kam heute von der lieben Maufeline.
Eine Bastelpackung für einen Weihnachtsmannserviettenring. Dankeschööööön. Sehr süß. Leider bin ich heute nicht mehr zum Basteln gekommen. Aber das hole ich nach und dann gibt's auch Fotos vom Ergebnis.

Auf Maufelines blog kann man aber jetzt schon ein paar neckische Exemplare bewundern.
:o)

Zählerchen