Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Montag, 7. Januar 2013

Nachwuchs quasi

Heute sind der Gatte, das jüngste Kind und ich ins benachbarte Bundesland gefahren um unsere neue Familienkonserve nach Hause zu holen. Ein Retortenbaby sozusagen. Groß und silbrig und vollgestopft mit elektronischen Absonderlichkeiten.
Ok, bei diesem Model muss man jetzt im Gegensatz zum alten Familienbus wieder selbst die Gänge einlegen und den Blinker darf man auch noch selbständig betätigen. Ansonsten macht das Ding so ziemlich alles alleine.
Es macht selbst Licht, es macht den Motor aus, wenn es zu sparen gedenkt, es piepst, wenn ihm etwas zu nahe kommt usw.
Ich gestehe, ich schätze ich muss ihn erstmal auf den Rücken legen und einen beherzten Schnauzgriff machen, damit wir wirkliche Freunde werden.
Richtig, richtig gut finde ich allerdings (und das hat mich auch zu einem klitzekleinen Lachflash veranlasst), dass das integrierte Navigationsgerät mit angenehmer Frauenstimme säuselt, dass der Weg zu unserem zu Hause nicht uneingeschränkt befahrbar ist! Muhuhuhahahahaha!
DAS STIMMT! Und parken kann man hier auch voll scheisse. ups....

Der Tag begann damit, dass wir uns einen Leihwagen liehen. Das war ein ganz seltsames Auto, man saß nämlich fast mit dem Hintern auf der Fahrbahn, konnte sich beim Aussteigen nicht vom Sitz gleiten lassen, sondern musste mit extrem sportlichen Bewegungen aus den Tiefen des Fussraums krabbeln. Ich merke---ich bin wohnmobilversaut!
Außerdem hatte ich 2 Stunden dieses seltsam anmutende Zeichen vor der Nase:


Ok, ich hatte keine Brille auf, aber ich dachte ungefähr die Hälfte der Zeit, dass es sich bei dem Symbol um eine Knochenhand handelt, die auf irgendetwas deutet. Tot, bei 22?
Ich hatte keine Ahnung, bis der Gatte irgendwas von Sitzheizung murmelte.

Nachdem wir dann nach einigem Suchen unsere Zielhalle gefunden hatten wurden wir äußerst zuvorkommend und nett behandelt und durften dann Platz nehmen und Mittag essen. UMSONST!
Leider hatten wir kurz vorher schon ein fürstliches Mittagessen genossen. Was für ein Ärger.
Kaffee ging aber noch.

 Ohne Kennzeichnung ging nix.

 Noch 12 Minuten!
 Lecker!

Und hier hinter der Scheibe, hübsch verwackelt konnten wir ihn zum ersten Mal sehen! Äh, das verschwommenen, silberfarbene auf 9 Uhr, das ist er!
Das war fast wie früher oder in den alten, schlechten Filmen, wo die Väter ihre Neugeborenen durch die Scheibe begucken durften. :o)
Und ich glaube, so haben wir uns auch gefühlt.
Dann kam der große Augenblick und wir durften zu ihm.
Herzlichen Glückwunsch, es ist ein Auto!
Wir werden es Bus nennen. *gg*

Joah, ich hoffe jetzt haben wir wieder ein Jahrzehnt Ruhe.

Ach so, obwohl der Tank immerhin viertelvoll war(!) mussten wir ihm natürlich erstmal ein Fläschchen geben.
An der Tankstelle habe ich dann schmerzlich mein Wohnmobilchen und vor allem die Immerdabei-Toilette vermisst.
Ich musste dann nach dem Schlüssel für das Tankenklo fragen und bekam das:



Äh! Sollte ich das jetzt voll machen, oder was?
Sehr skuril.
Der alte Mann, bei dem wir dann zahlten und der mir noch dazu auch zwei Kaffee verkaufte auf die ich dann wartete, blickte dann irgendwann hoch und sagte:"Ja bitte?"
Ich guckte wohl etwas überrascht und daraufhin fragte er:"Ach sie waren die zwei Kaffee, richtig?"
Pruuust! "Joah, ich war die zwei Kaffee und hier is der Kloschlüssel!"

Sowas gibt's wirklich in echt! Ich brauche kein Comedy im Fernsehen! Ich erleb das selbst!
Nicht zu fassen!


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

brüll, lach, herrlich!!!
Hoffentlich ist er nachts ruhig; schläft durch!!
Jojo

Peziperli hat gesagt…

Gratuliere zum Nachwuchs!! Ich bekam mein neues Baby Dez 2011! Weiß mit Blick in den Himmel! Ein Wagen fürs Volk, wenn du verstehst was ich meine!
Viel Spass und Gute Fahrt!
LG Petra

Maufeline hat gesagt…

Deine Comedy aus dem echten Leben ist immer die Allerbeste :D

Liebe Grüße
Katha, Lachtänen wegwischend ;-)

Jana Fahlbusch - Winckler hat gesagt…

Ich brauche auch kein Comedy, ich habe Dich! Wunderbar herrlich dich zu lesen schreib mal ein Buch
Ganz lieben Gruß
Jana

MAIALI hat gesagt…

hihi... ich habe an der tanke auch mal so einen tollen "schlüssel" bekommen... mit einem riesengrossen holzstock dran. wusste auch nicht genau ob ich den jetzt werfen soll (mit dem schlüssel dran)... :o)

Anonym hat gesagt…

Hach, sooo läßt sich doch mal ein Morgen richtig gut angehen. Haste sehr schön erzählt.
Kann man Dich mit Deinem Blog nicht auch mal bei youtube einstellen??? Dann würdest Du vielleicht auch 1 Mio Klicks bekommen und wirst berühmt und hast viel Geld und hast Personal und musst auf viele "Schäriti-Veranstaltungen" und ich bekomm ein Autogramm von Dir und und und...
Alles Gute für den "Nachwuchs".

Die Nichte mit dem kleinen Auto ;-)

Die kleine Werkstatt hat gesagt…

Herrlitsch gelacht, herrlitsch!!!! Bitte berichte auch, wenn ihr einfach nur einen Großeinkauf an Lebensmitteln über die Bühne bringt!! Herrlitsch!

Liebst zu Dir,
Steph

Tüdeltante hat gesagt…

AAAAAAAAAAH, ich liiiiiiiieeeeeebbbe deine Geschichten. Das versüßt mir den Tag. Lachen macht gute Laune. Ich grinse mich mal weiter durch meinen Alltag.

LG

Zählerchen