Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Montag, 21. Januar 2013

Wetterschal {Woche 3}

Heute habe ich mir dir Freiheit genommen das Quadrätchen für den Montag schon zu häkeln obwohl er ja noch jung ist, der Montag.
Ich glaube allerdings nicht, dass sich das Wetter farbentechnisch bis heute Abend großartig ändern wird, deshalb gibt es heute schon den wöchentlichen Wetterschaläugelpost.

Der kühle Rollmops von letzter Woche hat einen noch kühleren Nachfolger bekommen und auch ein paar Flöckchen dazu.






Hier die ganze Woche auf einen Blick:



Und was sehe ich, wenn ich zu tief ins Colaglas blicke?





Da hab ich beim Fäden vernähen wohl zu wild um mich geschmissen. ;o)

Kommentare:

Anna hat gesagt…

vernähst du die fäden gleich nachdem das granny fertig gehäkelt ist?? ich häkle immer 10stück dann erst gehts ans lästige fäden vernähen.. ich hatte mir schon mal überleg das fadenende anzuzünden sozusagen zu verschweisen, aber ich denke das ist keine soooo gute idee *lach*
herzlichst AnnA

NähMa! hat gesagt…

Hihi, nee ich glaub bei Baumwolle ist die Idee nicht so gut.
Bei diesen kleinen Grannies ist ja nicht viel zu vernähen. Ich lass den Faden am Ende so lang, dass ich das Grannie gleich mit dem vom Vortag zusammennähen kann und vernähe dann den Faden gleich mit. Bei anderen Projekten, einer Decke oder so, mach ich das nach Lust und Laune. Erstmal n Haufen häkeln, dann vernähen, seltenst vernähe ich dabei direkt. Wenn ich es mit dem Häkeln mal wieder übertrieben habe und meine Hand Ärger macht dann kann ich immernoch Fäden vernähen. ;o)

Peziperli hat gesagt…

Ach ja, Fäden vernähen! Bäääh! Ich hasse das auch! Aber ich lasse den Faden auch meistens etwas länger um dann gleich zwei zusammennähen zu können.
Bin schon neugierig, was du für Farben im Frühling und im Sommer verwendest!
LG Petra

Zählerchen