Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Mittwoch, 13. März 2013

Dachbodenschatz

Dachböden beherbergen ja manchmal wahre Schätze, manchmal auch nur Gerümpel. Ich persönlich verfüge noch nichtmal über einen Dachboden, da gibt's dann auch keine Schätze.

Wenn man aber eine Freundin mit einem Dachboden hat, die noch dazu eine aufmerksame Zuhörerin ist und Spaß daran hat halbwüchsigen Leuten eine Freude zu machen, dann bringt mich das zum Beispiel dazu, soetwas, wie da unten im ersten Bild käuflich zu erwerben.




Na? Was ist das?
Richtig ein Farbband! Das bekommt man noch nagelneu nachgekauft obwohl das Gerät für das es einstmals hergestellt wurde schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat.


Eine Adler Gabriele 10. Absolut mechanisch, kein Kabel, kein Stecker, kein USB-Anschluss, kein @, kein €!

;o)

Isse nich schööööön?



Jetzt fragt ihr euch sicher warum eine gute, alte und noch dazu nette Freundin ihr olles Gerümpel vom Dachboden zu mir nach Hause schleppt?
Na, weil mein Zweitgeborener mal ein berühmter Schriftsteller wird! Und er will mal in einem Interview erzählen können, dass er sein erstes Werk auf einer alten Schreibmaschine vom Dachboden der Freundin seiner Mutter verfasst hat!

Das Besondere daran ist auch noch, dass er selbst bei Stromausfall und Datencrash weitermachen kann. *gg*
Nur abends oder früh morgens, wenn noch alles schläft ist der Gebrauch der guten Gabriele 10 eher suboptimal.

Ein kleines bisschen spinnert isser ja schon, der Sohn. Aber ich finde dieses Vorhaben unbetritten sehr unterstützenswert.

Kommentare:

DiLibrü hat gesagt…

Naja das hat doch was!
Dann wünsche ich dem Sohnemann viel Erfolg, muss ja bei so einem Plan ;-)
Ganz lieben Gruß
Jana

Tanja's Stricksocken hat gesagt…

Hach...was ein schöner Anblick. Mit so einem edlen Teil habe ich meine ersten Erfahrungen im 10-Finger-schreiben gemacht.
Naja zugegeben, damals war es noch das 2-Finger-Suchsystem. Aber ich habe meine Mutter damals bewundert, die sich darauf wirklich die Finger wund "gehauen" hat ;-).
Als ich dann meinen Beruf gelernt habe, gab es schon die elektrischen Schreibmaschinen ;-).

Passt gut drauf auf......und dem Sohnemann viel Erfolg damit.

LG
Tanja

Zählerchen