Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Mittwoch, 20. März 2013

Fortsetzung

Inzwischen ist es halb 3.
Der Vormittag ging ohne besondere Vorkommnisse vorrüber. Die Kinder spielten, zankten sich um Spielzeug, um Gurke, um Keks, um Zwieback, um Ball, um Kastanien, um Decken, um Stifte, um Stühle, um Becher, was Zweijährige eben so machen, mussten Pippi oder wahlweise mit frischer Windel versorgt werden, Sally hat ein kleines Schläfchen gemacht und wurde nach einem Snack am Mittag pünktlich von ihrem Papa abgeholt.
So konnte ich auch pünktlich mit KamikazeKarla losbrausen um Trulla und Prinzessin Zicki von der Schule abzuholen.
Die hatten in der Schule ein neues Lied einstudiert und ließen mich das die ganze Fahrt über hören. Ich blute nur noch ein kleines bisschen aus den Ohren ;o)
Ach, noch schnell zur Apotheke, Antirotz und Fieber-Ex besorgen. Check.
Dann nach Hause, Kinder ausladen, 12er Milchkarton unter dem einen Arm, Karla unter dem anderen um von meiner Jüngsten, im folgenden nur noch Plitschplatsch genannt, mit den Worten empfangen zu werden:
"Maaaaamaaaaa, mir ist oben im Bad die Seeeeeiiiffeeee runtergefallen! Das liegt jetzt vorm Waschbecken!"

Aukei, also kurz KamikazeKarla in die Obhut des Gatten übergeben, der sich grade mal sehen ließ, um sich ein Brot zu schmieren.
Ja, die Seife! Wir benutzen hier Flüssigseife, das nur nebenbei.
Allerdings hatte die kleine Plitschplatsch vergessen zu erwähnen, dass sie vorher die Seife mit ca. 150 Litern Wasser verdünnt hatte, die sie zum Teil auf dem Badezimmerboden verteilt hatte, zum größeren Teil allerdings in ihren Plastikgrill gefüllt hatte. Leider musste sie den Grill ein paar Mal befüllen, weil dummerweise das Wasser immer wieder unten raus lief.
Das Ganze hat sie im oberen Flur (Teppich) erledigt. Juhu!
Und wiedermal bin ich froh, dass wir eine Fußbodenheizung unser Eigen nennen können. Das Wasser vom Teppich wird im Laufe des Tages wohl verpuffen und heute Abend als dunkle Wolke im Treppenhaus schweben.
Die Jüngste war übrigens nicht alleine im Hause, während sie das Schaumbad vorbereitete.
JimBob lag derweil auf dem Sofa und dachte sich nichts weiter bei der Ruhe, die vom oberen Stockwerk dröhnte.
Plitschplatsch spielt auch eigentlich ständig alleine oben in ihrem Zimmer. Da denkt man sich wirklich nix dabei...
Nuja, da fällt mir der liebste Satz der Hundebesitzer ein:
"Das hat sie ja noch nie gemacht!"
Jedenfalls hat das Kind jetzt Badezimmervebot....bis auf Weiteres.

So dann erstmal Fütterung der Raubtiere. Jetzt ein bisschen chilliges Spielen, denn gleich beginnt die Nachmittagsschicht.
Puh, wo ist mein Kaffee?

Kommentare:

Maufeline hat gesagt…

...und ich kann so gut nachvollziehen was du da so durchmachst ;-)
Wie viele Kinder waren es denn heute so ungefähr, hast du nen groben Überblick?
Bei mir waren es heute höchstens 5 Kinder gleichzeitig, aber alle überraschend friedlich! (Wenn man es "friedlich" nennen kann wenn die Jungs alle ständig Krieg und Massenvernichtung spielen- aber sie spielen, ohne zu zanken, zu motzen, sich zu hauen, und mit viel SPass an der Sache. Nenn ich jetzt mal "friedlich..." ;-) )

Bin sehr auf den Nachmittagsteil gespannt, die beiden ersten Teile lassem ja schon mal auf gute Unterhaltung hoffen :D

Liebe Grüße, und durchatmen!
Katha
:D

Maufeline hat gesagt…

( 5 Kinder gleichzeitig, aber insgesamt 7. Also inclusive meinen!)

NähMa! hat gesagt…

Es ist so schön zu wissen, dass man nicht alleine ist. *gg*

Also, es waren 5 Tageskinder, 2 Gastkinder und dann noch die 4 Eigenen. Aber die versorgen sich ja weitesgehend selbst. Naja, bis auf die Wassersauerei....

Zählerchen