Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Freitag, 22. März 2013

Was noch gesagt werden muss

so kurz vor dem Wochenende.

-Kastanien
Hä? Jetzt denkt ihr vielleicht ich sei endlich übergeschnappt, es ist März und sie schreibt über Kastanien?
Ja schreibt sie.
Die letzte Kastanienernte aus dem Herbst dient hier nämlich, gut getrocknet und ganz stumpf und leicht geworden, immernoch als Spielzeug für die Kinder.
Ihr kennt das sicher alle.
Aus Kastanien machte man früher ja nur Männchen, die waren zu nix anderem zu gebrauchen. .o)
Heutzutage wird damit alles Mögliche gemacht.
Hier existiert eine Kastaniekette, mehrere Schüsseln die immer neu befüllt und entleeret werden (kleine Kinder) oder die Kastanien werden gekocht (bisschen größere Kinder), dann kann man damit kullern üben, sie in Tücher eindrehen, in Taschen stopfen und damit spazieren gehen, sie dienen als Futter für's Stofftier oder werden im Puppenwagen spazieren gefahren. Es gibt noch 1000 Möglichkeiten mehr.
Heute habe ich allerdings eine Variante kennengelernt, die mir neu war.
Plitschplatsch, ihr erinnert euch, die mit dem Wasser im Grill auf dem Teppich, die ja unser jüngster Sproß ist, hat ihre Pferde mit Kastanien gefüttert, dümpelte dann so rum, kam mit dem Hexenbesen wieder ins Wohnimmer, äääh, in die Pferdebox geflogen und



fegte die Kastanien aus der Box! PFERDEÄPFEL!

Muhuhahahaha!
Jetzt kann ich die braunen Früchte nicht mehr ansehen ohne an Pferdepopos zu denken...
;o)



Kommentare:

Peziperli hat gesagt…

Suuuuper! Tolle Phantasie! Die Variante kannte ich noch nicht! Ich zerkugle mich!
LG Petra

Stephanie hat gesagt…

Was für eine geniale Idee vom Töchterchen! Und dabei liegt es so nahe bei der Form und Farbe... Ich liiiebe die Fanatsie der Kinder! *hach* :)

Liebe Grüße
Steph

SelbstgemachteDinge hat gesagt…

Da sieht man mal wieder, wie mit ganz einfachen Spielmaterieal die Fantasie der Kinder angeregt wird.
Ich habe die Kastanien immer im Backofen getrocknet, damit nicht irgendwann mal aus ihnen was kriecht;-)
Viel Spaß noch beim Kastanienspielen,
Manuela

Zählerchen