Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Montag, 13. Mai 2013

Ich muss Sie leider enttäuschen...

Seit ein paar Monaten arbeite ich ganz erfolgreich daran, meine überflüssigen Kilos abzuwerfen. (Mal wieder...)
Inzwischen ist das auch für andere Menschen ersichtlich und hin und wieder werde ich darauf angesprochen.
Das freut mein armes, kleines, fettes Ego natürlich schon.
Es macht eben Spaß, wenn mir entfernt bekannte Personen Dinge sagen wie: "Mensch, Frau NähMa!, Sie haben aber ordentlich abgenommen, oder?"
Selbst die Kassiererin im Discounter (eine von den Netten), hat mich auf meine schwindende Erscheinung angesprochen. *gg*

Weil ich meine Zeitgenossen ja gerne beobachte ist mir bei dieser ganzen Chose folgendes aufgefallen:

Dünne und auch normalgewichtige  Menschen stellen fest, dass ich schlanker geworden bin und finden das gut. Lächen, nicken und freuen sich vielleicht sogar für mich. Was mich dann natürlich auch freut.

Man plaudert vielleicht kurz, ich freue mich über ein eventuell ausgesprochenes Kompliment ob meines Durchhaltevermögens und man geht wieder seiner Wege.

Und dann gibt es da noch die Menschen, die gerne selbst ein paar oder auch ein paar mehr Kilo abnehmen möchten, die dann irgendwann fragen:
"Und? Wie haben Sie das geschafft?"

Weil ich inzwischen geübt bin, sage ich dann entweder:
"Naja, ich esse weniger und gesünder und bewege mich mehr."

oder
"Disziplin."  ;o) (das sage ich, wenn ich keinen Bock habe mit der Person über mein Essverhalten zu reden.

Dann passiert Folgendes:

 95% der Fragenden sagen dann:
"Ach sooooo."
Manche ziehen einen Flunsch.

*gg*

Ich glaube sie hätten lieber eine Antwort wie:

"Ich esse jeden Morgen eine Tafel Schokolade und 5 Tüten Chips zusätzlich."

oder

"Man muss nur bei Vollmond hinter der großen Eiche ein mit Frittierfett getränktes Stück Weissbrot vergraben, dann klappt das."

oder

"Ich trinke statt Kaffee jetzt nur noch Weizenbier."


Manche möchten auch hören, dass ein bestimmtes, grade hochmodernes aus dem Ausland kommendes Diätprogramm Wunder wirkt oder ein sauteures Pulver aus der Apotheke.

Ich muss die Menschen dann leider enttäuschen.

Selbst meine Orthopädin war enttäuscht, dass ich nicht Schlank im Schlaf werde, das empfiehlt sie nämlich gerne.

Ich meine, die meisten dicken Menschen wissen woher das Dicksein kommt: wir esses zu viel.
Außer bei wenigen Ausnahmen oder Krankheiten oder was weiss ich. Aber normalerweise liegt es schon daran, dass wir mehr Kalorien reinstopfen, als wir verdampfen.
Dass da keine Zauberfee kommt und das wegmacht, ist zwar schade, aber leider eine Tatsache.

Dass es immer leicht ist, das dann wieder los zu werden kann man auch nicht grade sagen.
Leicht ist schwer. ;o)

Hach ja, mein Seufzer zum Wochenanfang.
;o)











Kommentare:

Annette hat gesagt…

Tjaja, leicht ist wirklich schwer! Umso toller, wenn es trotzdem so gut klappt wie bei dir! Hut ab!

Eine Kindergartenmutter, die sich im vergangenem Jahr quasi halbiert hat hat mir auf die Frage, wie sie das gemacht hat geantwortet: nix mehr gegessen!

So gehts natürlich auch ;).

LG und weiterhin viel Erfolg!
Annette

Tati hat gesagt…

Oh, super, das freut mich für dich! Ich habe vor... Keine Ahnung, inzwischen wohl schon 4 Jahren 20 Kilo abgespeckt und halte mein Gewicht erfolgreich und ohne viel Anstrengung. Ich esse eben weniger und gesünder.

Mit den netten Kommentaren ist aber irgendwann Schluss. Irgendwann befindet dein Umfeld, dass dujetzt genug abgenommen hast, nicht dass du noch magersüchtig wirst. Und sooo gesund ist abnehmen ja nun auch nicht... Du siehst auch schon ganz blass aus... ^^

Zählerchen