Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Donnerstag, 12. Dezember 2013

Auf der Suche nach dem Stern #12

Jede Menge Sterne am Advents"kranz".

Den einzigen "richtigen" grünen Tannenkranz, den wir jemals hatten, haben wir fast abgefackelt, vor ein paar Jahren.
Eigentlich benutzen wir immer eine Tonschale mit unterschiedlicher Deko.
In diesem Jahr sahen der Gatte und ich einen ganz tollen Teller mit Griff aus Holz. Der gefiel uns prima und wir beschlossen unseren Adventskranz daraus zu basteln, ganz spontan mit bunten Teelichtgläsern und Schnick und Schnack.
Toller Plan, leider standen am ersten Advent nur 4 bunte Teelichtgläser auf dem Teller, den Lichterglanz konnte man bei Tageslicht oder elektrischer Beleuchtung überhaupt nicht erkennen und Schnick und Schnack waren irgendwie ausgegangen.
Am 2. Advent habe ich die Notbehelfsadventskranzkiste vom Fernsehregal genommen, eine Kugel drangebunden und das Ding für sehr schmückend erklärt. Bums.
Und Sterne sind auch noch dran.
Ich find's gut.

1 Kommentar:

Die kleine Werkstatt hat gesagt…

Ich auch!

:-) Steph

Zählerchen