Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Donnerstag, 19. Dezember 2013

NähMa! in der Apotheke

Jetzt mal ganz unweihnachtlich.
Und vorweg:
Ich hab's nicht mit Zuckerkugeln und verdünntem Wasser.
Und nochmal vorweg, es war nicht meine Heimatapotheke.
;o)

Also, palimpalim.

NähMa!: "Guten Tag, ich habe leichten Grömplikus, was kann ich da wohl am besten zur Linderung nehmen?"

Apofrau: "Am besten hier dieses braune Wasser, 28 mal am Tag siebendreißig Tropfen und dabei im Kreis drehen."

NähMa! (checkt sofort die Lage, beschließt aber den Laden noch nicht fluchtartig zu verlassen): "Äh, nein danke, ich hätte gerne etwas mit Wirkstoff."

Apofrau leicht irritiert: "Äh, was? Naja also, dann vielleicht diesen Staub aus Afrika?"

NähMa!: "Nee, mit WIRKSTOFF, nicht mit Energie beschwungen, gerne pflanzlich, aber eben was wo Inhaltstoffe und vielleicht sogar Anwendungsgebiete draufstehen."

Jetzt wurde sie pissig.

Aber ich auch!

Soll sie doch alleine um die Eiche tanzen ey!

Hab mir dann meine Urtinktur selbst gebraut. Mit nem Teebeutel.
Und die ganze Tasse getrunken! Ohne zu verdünnen!
Ich bin ein Rebell!

Kommentare:

Maufeline hat gesagt…

Neee. Nee, nee, nee. Du kannst Doch nicht die Urtinktur trinken, die wirkt doch gar nicht!!! Du hättest eine Badewanne mit Wasser füllen müssen, einen teelöffel des Gebräus darein tun, und DAS dann trinken. Aber nur einen Teelöffel voll! Man kann sonst nicht absehen, was das für Konsequenzen haben könnte!!!!1elf!
Aber vielleicht hilft ja eine Flasche Pommes? :D


Liebe Grüße
Katha

Die kleine Werkstatt hat gesagt…

Gerade ging das Telefon. Meine Mama dran. Ich müsse unbedingt lesen, was Du geschrieben hast. Ich habe sie erst beim zweiten x verstanden. Vor Lachen. Nähma ... ich warte seit 10 Minuten, damit ich das hier schreiben kann ;-)!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Hach wat biste ne Marke, wat biste.
Und hat´s Pipi geholfen :-)?

Herzlichst in den weihnachtlichen Donnerstag,
Steph

Zählerchen