Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Wat?

Neulich quatschte ich so mit Freundin Matta über dies und das und dabei benutzte sie ein Wort, dessen Bedeutung mir nicht ganz klar ist.
Mir war es aber zu peinlich nachzufragen, schließlich benutze sie das Wort völlig selbstverständlich und ich wollte nicht als Dummi da stehen.
Vielleicht weiß ja jemand von euch, was es bedeutet.
Es lautet
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Pizzareste.




;o)

Donnerstag, 9. Oktober 2014

Mmmh, Gewissenskonflikt

Wenn man zwei Tage eher, als geplant Urlaub hat, weil sämtliche Tageskinder oder deren Erziehungsberechtigten krank sind, darf/kann man sich dann freuen?

Fällt mir grad noch schwer...

Irgendwie blöd.

Ich such mir dann mal ne sinnvolle Tätigkeit für heute...
vielleicht mach ich ja auch Fotos, dann kann ich wenigstens was bloggen oder so...
Tse.

Dienstag, 7. Oktober 2014

Weidentipi

Bevor die kalte Jahreszeit endgültig beginnt zeige ich euch noch ein bisschen Gartengewurschtel von vor ein paar Wochen.
Neben der Kommentiernichte verfüge ich über noch eine, nämlich die Gartennichte. ;o)
Und diese verfügt wiederum über einen Garten, der schon allein größenmäßig diesen Namen verdient.
Mein Stück Erde ist mehr Lehm und ungefähr so groß wie ein Badelaken. Dafür bin ich mit dem Rasenmähen schnell durch. *gg*
Die Gartennichte legte also vor geraumer Zeit mal ein Tipi an, irgendwo da ganz hinten in der Ecke und ich, mal wieder grün vor Neid, beschloss, dass in unseren Garten auch mal so ein Ding kommen muss.
Joah, jetzt nicht unbedingt da hinten in der Ecke, denn eigentlich besteht der Garten nur aus Ecken, dafür auf die alte Sandkiste.
Die Nichte spendete mir einen Haufen schon schön wurzelnder Weidentriebe und die Töchter und ich legten los.

 Hübsch grüne Weidentriebe


Mitdem selbstgebauten Zirkel einen ordendlichen Kreis ziehen.

 Die eine Tochter hält die Stange, die andere zieht den Stein durch den Dreck. ;o)
 Dann buddeln, stecken und gießen.


 Ganz viel gießen, Weide ist durstig.
Inzwischen sieht das Tipi schon etwas anders aus, viele Triebe sind gut angegangen, aber was daraus wirklich werden kann, sehen wir hoffentlich dann im nächsten Frühjahr.
Die Mädels freuen sich jedenfalls schon auf Plauderstündchen im Naturzelt.

Samstag, 4. Oktober 2014

Mmmmmmh Herbst!

Legga!






Kann man ohne weitere Worte so stehen lassen.
*Plautze streichel*

Zählerchen