Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Montag, 5. Januar 2015

155

155.
Das war heute morgen meine Wartemarkennummer im Strassenverkehrsamt mit dem Zeitstempel 8.25h. Alter Schwede.
Der Aufrufbildschirm befand sich zu dem Zeitpunkt bei 104 und zwischendurch waren immer noch reservierte Nummern an der Reihe.
Schon beim Eintreffen hab ich mir gedacht, dass dieser Besuch bestimmt für Blogfutter sorgt. Aber so richtig wurde das nix.
Ich habe um 12.50h das Amt verlassen. 4,5 Std. für An- und Abmeldung! Aber war klar. Die hatten nämlich über den Jahreswechsel abgeschlossen und heute wollten ungefähr alle Bürger meiner Stadt dort irgendwas regeln. Ich ja auch.
Und trotzdem, da ist nix Aufregendes passiert. Ich war ein bisschen enttäuscht.
Ok, der Mann, der neben mir saß, nachdem ich mir irgendwann einen Sitzplatz ergattert hatte, war mir etwas unheimlich.
Wir saßen da 2 Stunden(!) nebeneinander und dieser Kerl hat sich null bewegt. Gar nicht. Zwischendurch dachte ich er wäre vielleicht heimlich verstorben, war er aber nicht. Er hat geatmet und geblinzelt, das konnte ich aus dem Augenwinkel sehen aber sonst hat er NICHTS gemacht. Kein Beine austrecken, kein Naseputzen, kein Handy-Gespiele, kein Kratzen, Räuspern oder sonstwas. Er saß. Sonst nichts. Bemerkenswert. Als ich ging saß er immernoch.
Ich hoffe er ist weg, falls ich diese Woche nochmal dorthin muss, was mir durchaus passieren kann. *seuf*
Ansonsten nur langweilige, normale Leute. Pfffft. Und ich hab mich so aufs bloggen gefreut.

Kommentare:

Frau M. vom zehnten Stock Links hat gesagt…

Hahahaha...erstmal Happy 2015! Und hatte er es wenigstens geschafft, sich von seiner Jacke zu lösen? Das ist nämlich das, was ich am meisten ziemlich ui finde....dasitzen und dahinschmoren in voller Wintermontur...
Anyway, ich freue mich auf deinen nächsten Eintrag. Liebe Grüsse.

NähMa! hat gesagt…

Hallöchen!
Nee, der behielt die Jacke an. Ich schwöre, hätte der nicht geatmet, wäre der glatt als Schaufensterpuppe duchgegangen.

Die kleine Werkstatt hat gesagt…

Ich find den gut, den sich nicht bewegenden Mann. Hast Du ihn mal vorsichtig angestupst? Aber besser nicht - wäre bestimmt steif vom Stuhl gefallen. Hihihi!

Herzlichst und bitte mehr Geschichten aus Deinem Leben,
Steph

Anna hat gesagt…

das war wohl die anspannung vor dem "waskommtaufmichzu" gggg
schön das du auch wieder unter uns blogger verweilst...
herzlichst AnnA

Zählerchen