Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Mittwoch, 25. Februar 2015

Und dann war da noch:

-die Telefonwarteschleife eines großen Kinderzubehörhandels, die mich fast dazu brachte das Telefon an die Wand zu schmeißen, weil die Stimme vom Band in REIMFORM mit mir sprach und in den Sprechpausen ganz unsäglich schlimme Kinderliedfetzen dudeln ließ!
Nur mit Mühe hab ich es geschafft mit dem irgendwann später erreichten Menschen normal zu sprechen. (Hallihallo bei Ja....o, wir telefoniern grad anderswo.......! Waaaaaaaah!)

-die Telefonwarteschleife des Telefonanbieters, bei der man keine Nummern drücken muss um an den richtigen Berater zu gelangen, sondern in die Stille zu antworten hat, was man denn jetzt grade will.
Als ich sagte "bisher habe ich keinen Router bekommen!" wusste das Gerät nichts mit mir anzufangen und hat mir mehrere Auswahlmöglichkeiten vorgesagt. Immerhin hatte ich dann viel später eine wirklich nette und kompetente Dame am Apparat. IMMERHIN!

- der Kassierer im Discounter, der meine Kekse derart zügig über die Resterampe schoss, dass sie auf den Boden fielen, was ihm einen genervten Blicke und ein "Sie wissen schon, dass wir unsere Lebensmittel noch essen möchten?" einbrachte, was ihn aber nicht davon abhielt weiter so schnell zu kassieren, als gäbe es was zu gewinnen.
An dieser Stellle werde ich dann immer besonders langsam beim Einpacken und Geldrauskramen, die Dame hinter mir lächelte aber wissend und guckte mich verschwörerisch an. Ich schwör.
Die Kekse lagen dann immernoch auf dem Boden, ich hatte ja vorher noch keine Gelegenheit sie aufzuheben, sonst hätte er mir vielleicht die Dose Kokosmilch auf den Kopf fallen lassen, während ich mich bückte, oder so.
Ich zahlte dann erstmal und er Typ sagte: "Ihnen ist da noch was runtergefallen!"*debilgrins*
.....
an dieser Stelle war ich froh, dass der Gatte nicht dabei war. Ich vermute er hätte dem armen Kerlchen nämlich den Kopf von den Schultern geblasen...

Meine Reaktion war dann nicht ganz so schlimm, aber doof geguckt hat er trotzdem.

-der Paketbote, der mit unsicherer Stimme zu mir sagte:  Nimmsdu Hund mal wech, habsch Angst!
;o)
Vorher konnte er Hochdeutsch sprechen und hat mich gesiezt.
Der arme Mann! (der Hund lief nicht frei, das nur nebenbei, damit keine Diskussion aufkommt)

-und zu unserer momentanen Lebenssituation und was man dann so gar nicht braucht:

Jemanden der dir Knüppel zwischen die Beine wirft und ruft:"Stolper nicht."
(ich überlege schon seit Wochen ob ich einen Geheimblog eröffne auf dem ich ungefiltert und unkryptisch schreiben könnte....dann hätte ich auch mehr zu erzählen.)






Kommentare:

Die kleine Werkstatt hat gesagt…

Haha!
Und jau, bitte den Geheimblog einrichten! Wir wollen den Knüppelwerfer auch kennenlernen und über ihn herziehen!

Umarmt!!!

Frau Mahlzahn hat gesagt…

Ja, bitte!!! Geheimblog -- und mich bitte auch einladen! Ich les' so gern' Dir, ich kringel mich immer weg, Du hast so eine gute Sicht auf die Dinge und eine herrliche, unzerdachte (cooles Wort, ist mir gerade auf die Tastatur gesprungen) und grandiose Art, darüber zu schreiben!!

So long,
Corinna

MAIALI hat gesagt…

her mit dem ungefilterten zeug :-)
hätte da auch noch einiges auf lager

NähMa! hat gesagt…

Tsssssihihihi!
Ihr seid ja süß!

Blogger hat gesagt…

Sprinter - Function One (160BPM)

Zählerchen