Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Dienstag, 10. November 2015

Limonadenbaum für Arme

Der treue Leser weiß ja, dass wir *jetzt 'ne Villa haben*.
Der Jäger und Sammler in mir fand dazu passend im Laufe des Jahres natürlich auch noch Bildchen, Postkärtchen, ja sogar eine Schatzkiste, leider keine echte Arzttasche, wie Pippi sie hat und leider auch alles nicht wetterfest, so dass ich das ganze Zeug nicht dauerhaft an der Hütte befestigen kann.

Was mir zu meinem Glück noch fehlt ist ein Limonadenbaum. Das wird ein Projekt, dass ich im nächsten Jahr in Angriff nehmen möchte. Es soll nämlich ein richtiger Limobaum werden, in den man reingreifen kann, um Limonade rauszuholen. Zum Reinklettern wird's wohl nicht reichen...
Aber der Gatte und ich haben schon die eine oder andere Idee.

Für's Erste muss ein kleiner Notbehelf herhalten.

Im Sommer  kamen schräg gegenüber auf das Grundstück ein Haufen Baufahrzeuge gefahren und haben die schöne Wiese mit all ihren Birkenschösslingen platt gemacht. Ich bin dann mal rübergelaufen und hab gefragt, ob ich mir ein paar Äste holen darf. Ich durfte.

Außerdem hat der Gatte beim Werkstatt-Ausrümpeln ein famoses Teilchen freigelegt, nämlich eine alte Miele! Zink, unkaputtbar und diente mal zum waschen oder schleudern. Bis neulich beherbergte das Ding noch einen prachtvollen Tomatenstrauch, jetzt den Limonadenbaum für Arme. ;o)

Seht selbst:





Also, ich gebe zu "Baum" ist jetzt geprotzt. Das arme Ding hat ja keine Zweiglein mehr und sonst auch nüscht. Außer die schöne Rinde. Und Limonade hat er auch nicht zu bieten. Aber das ist mir egal.
Das ist mein kleiner, armer, abgesägter lieber Limonadenbaum, und wenn man sich jetzt ne Lichterkette dran vorstellt oder ein paar Meisenknödel....dann geht der als Deko auf jeden Fall durch...


P.S.
Ich gestehe, ich könnte ihn auch Prokrastinationsbaum nennen, denn diese Idee kam mir während ich eigentlich am Schreibtisch ein paar blöde, umständliche, nervenzerrende Hausaufgaben hätte machen sollen.



Kommentare:

Die kleine Werkstatt hat gesagt…

Fahnenmast? ;-)
Also ich bin gespannt wie ´n Flitzebogen, wie der Stamm mal zur Limobude mutiert. Oder zum Vögelrestaurant. Aber Du wirst das schon machen ... und schön zeigen, nech?!!!

Liebste Grüße,
Steph

Mafdet hat gesagt…

Ha, Prokrastinationsbaum, das gefällt mir!

Und das schöne ist, dass er diesen Zweck ja immer wieder erfüllen kann. Meisenknödel dran, Meisenknödel runter. Limoflaschen dran, wieder runter, wieder dran - Limoflaschen umdekorieren...
Die Möglichkeiten sind endlos! :-D

NähMa! hat gesagt…

Pah! Fahnenmast!
Tse!
Obwoooohl. Nee schöne Piratenflagge dran....*gg*
Natürlich liebe Steph werde ich euch das wissen lassen!

Und Mafdet, du weißt gar nicht, wie Recht du hast! Wie lange und oft ich mich jetzt mit den Gedanken und Möglichkeiten beschäftigen muss...da hab ich keine Zeit für den Schreibkram....

Anonym hat gesagt…

Hallo, Tante!!!!
(Du musst jetzt sagen: Hallo, Nichte!.....Du weißt schon, wie bei Ilja Richter früher. Da sind wir dann wieder beim Thema TV von früher und wie hatten doch nix....)

Also, erst mal finde ich es wieder sehr amused, von Dir zu lesen.
Endlich!!!!

Der Limonadenbaum ist super. Allerdings würde ich davon abraten, einen Fahnenmast raus zu machen. Denn es gibt da so ein dunkles Kapitel in der Familiengeschichte zweier Deiner Nichten. Ich sage nur Dänemark und Fahnenmast.......

Jedoch ist mir jetzt schon eingefallen, was ich Dir zum Geburtstag schenken könnte.....lalalalalaaaaa......

Schönen Tag noch.

Zählerchen