Galoppierender Nadelwahnsinn mit erhitzter Ironie und einem Fünkchen Sarkasmus

Montag, 15. Juni 2015

Neues aus Uhlenb..nee...Anarchien

Es wächst! Der Dorfgrünstreifen lebt noch.

 Und wenn man das Gießwasser schön an der Wand runterlaufen lässt...

 ....kommen sogar die nativen Bewohner raus und gucken, wer da alles nass macht. ;o)


Eigentlich wohl mehr Asselhausen. *gg*

Montag, 1. Juni 2015

Ich hab jetzt ne Villa!

Jawohl!
Früher hatte ich ein Gartenhäuschen auf der Terrasse, das gefiel mir auch sehr gut, allerdings hat es in letzer Zeit ziemlich an Farbe verloren, das Dach war kaputt und hier und da zeigte sich grünspangrüner Grünspan.


Also schwang Mudda, äh NähMa! die Flex vom Gatten und schredderte die restliche Farbe runter. Mann, das war ne Maloche! Trotz Atemschutz hab ich noch drei Tage roten Staub gehustet.
Die Hütte sah dann so aus.

Dann bin ich mit der Jüngsten in den Baumarkt gefahren und wollte eigentlich "schwedenrot" oder "schwedenblau" kaufen. Ich tendierte zu blau, weil unser Haus, also das, in dem wir wohnen inzwischen rot ist und nicht so richtig gut zu dem schwedischen Rot passt.
Im Baumarkt meiner Wahl gab's aber weder das eine, noch das andere.
(seltsam, während ich das hier schreibe hab ich den Geruch von frisch geflextem Holz mit Farbe in der Nase. :o))

Dass ich die Tochter dabei hatte muss ich immer extra betonen, damit ich die neue Farbwahl auf sie schieben kann. So nach dem Motto "Na, der Kurzen gefielen die Farben so gut und sie hat die ganze Zeit gebettelt und sich auf den Boden geworfen! Ich MUSSTE diese Farben kaufen."
In Wirklichkeit hab ich so lange auf sie eingeredet (guck mal Kind das rosa ist doch voll knorke, oder? Sag doch mal, das ist doch echt voll klasse), bis sie entnervt die Augen verdrehte und sprach:"Mama, mach doch, ist doch deine Hütte!"

Also, ihr könnt es langsam erahnen, wir haben jetzt ne kleine Villa Kunterbunt auf der Terrasse:

 Mit mehreren Veranden, äääh, Verandas? Egal, ihr wisst schon.
 Kein Limonadenbaum, aber dafür ein Fass.
 Und Limoflaschen

 Die dürfen nicht fehlen:
hab ich mir zum Geburtstag geschenkt, und jaaa ich bin unwesentlich älter als acht. ;o)



 Pippi hatte wohl keinen Flamingo. Aber wir jetzt schon.


Noch ein kleiner Onkel. Der schaut zum Fenster raus.

Das Dach ist inzwischen auch repariert, die Villa aufgeräumt und mir macht es jeden Tag Spaß sie anzugucken und/oder nach neuem Schnickschnack zu suchen, der noch dazu passen könnte.
Die Drittgeborene und ich werden noch eine Wimpelkette nähen, die wir ringsrum aufhängen können, das geht aber erst, wenn sie ihren Gips wieder los ist...

Zählerchen